Nerd-Geek-Blogstöckchen: 10 Fragen

Eigentlich soll man von modernen «Blog-Kettenbriefen» nichts halten – machen wir auch nicht. Da dieser aber von den freaks on sofa kam, hat das schlechte Gewissen schlussendlich doch dominiert. In diesem Fall soll man 10 (zugegeben teils interessante) Fragen beantworten, um sich als Nerd zu profilieren. Dann legen wir mal los!

Ein gelangweilter Krösus steckt Dir einen 500€ Schein zu mit den Worten „Kauf Dir was Schönes, Nerd.“. Was kaufst Du Dir?

Andy: Ein Exemplar von jeder existierenden Version von Ocarina of Time. Obwohl, es ist wohl zu bezweifeln, dass der Betrag dafür ausreichen würde.

Fonso: Hm…(nervöser Blick in Richtung Freundin) natürlich kaufe ich nichts und überweise es auf mein Sparkonto..

Joey: Ein Datacolor Spyder 5 PRO wäre mal ein nettes und nützliches Spielzeug. Der Rest wird in Games ober Objektive gesteckt.

Butsch: Ich würde mir eine ULTRA Hdmi Mod Platine für den Nintendo 64 kaufen, welche direkt an den Video-Chip des N64 gelötet wird und erlaubt, das von der Konsole gerenderte Bild digital und mit bestmöglicher Qualität auszulesen. Mit dem restlichen Geld würde ich wohl eine Everdrive 64, 4 Hori Controller, Farbe, LEDs und andere Dinge zum Umgestalten des Äusseren der Konsole dazukaufen.

Der Film __________ ist für die meisten vermutlich eine üble Gurke, doch ich liebe ihn trotzdem, weil…

Andy (bezogen auf Super Mario Bros.): ..er ein völlig einzigartiger, höchst unterhaltsamer Film ist. In manchen Details mag er sich stark von den Games unterscheiden, aber bei anderen ist er umso akkurater. Die meisten haben ihn einfach nicht gesehen und denken es sei populär ihn zu hassen. Und wer ihn gesehen hat und trotzdem schlecht findet, ist natürlich absolut ignorant und unfähig, Qualität zu erkennen. 😉

Fonso: The Time Machine (2002) ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Finde ihn besser als das Original (weicht dem ANDY-SMASH aus).

Joey: The Matrix: Revolutions. Jeder findet nur den ersten Teil der Trilogie super – der ist in meinen Augen tatsächlich grandios. Mir gefallen jedoch alle drei Filme, inklusive dem letzten.

Butsch: Saw, weil er eben nicht nur ein hirnloser Splatterfilm ist. Auch wenn der erste Saw Film unnötigerweise als Ausgangspunkt für eine absurd lange Filmreihe gedient hat, kann man nicht leugnen, dass der erste Teil mit einem interessanten Grundkonzept spannungsvoll auf einen genialen Twist zusteuert. Mit nur 1.2 Millionen Produktionsbudget ist es dem Regisseur James Wan gelungen, mit einem kontroversen Werk seine Spuren im Hollywood-Olymp zu hinterlassen.

Du hast im Suff eine Wette verloren und MUSST Dir ein mindestens faustgroßes Superheldenzeichen tätowieren. Welches wählst Du und wo kommt es hin?

Andy: Kann man das Boob-Window von Power Girl tätowieren?

Fonso: Ich trinke nicht.

Joey: Ich verliere nicht.

Butsch: Ich würde mir wohl ein Triforce tätowieren lassen – aber bitte nicht als Arschgeweih.

Nenne 3 nerdige Dinge, die jetzt gerade auf Deinem Schreibtisch (oder in der Nähe) stehen/liegen/hängen/schweben!

Andy: Stapelweise Pokémon– und Magic-Karten, ein GameCube-zu-USB Adapter und zwei Plüschfiguren von Yoshi und Pinkie Pie.

Fonso: Eine Buggy The Clown Figur, eine selbstgemachte Deckbox und einen Ring (Rain) der Vongola Familie aus Katekyo Hitman Reborn.

Joey: Eine PlayStation 3, eine Xbox One, ein Astro MixAmp, natürlich der Gaming-PC mit Zubehör, ein Audio Interface, ein Procaster Mikrofon… das muss reichen.

Butsch: Ich hab neben meiner Tastatur gleich eine Razer Orbweaver stehen, unter meinem Schreibtisch ist eine Xbox One untergebracht und ein Mega Yarn Yoshi Amiibo sitzt auf meinem Nachttischchen.

Mit welchem noch lebenden Star (Schauspieler, Musiker, Cosplayer, Schriftsteller, you name it) würdest Du gerne mal einen ganzen Tag verbringen? Und was würdet ihr an diesem Tag zusammen tun?

Andy: Schwierige Frage, da Christopher Lee traurigerweise nicht mehr unter uns ist. Hayao Miyazaki oder Sean Connery wären wohl gute Kandidaten. Mit Miyazaki würd ich gut essen gehen und mir dabei die japanische Kultur erklären lassen. Mit Connery hingegen würd ich einfach „Bond-Dinge“ tun: Wodka Martinis drinken, mit Aston Martins rumfahren, die Welt retten. Eben Bond-Dinge.

Fonso: Wolfgang Hohlbein. Ich würde eine lange Diskussion über Die Chronik der Unsterblichen (die beste Buchreihe die es gibt) führen und danach würde ich eines seiner Schwerter packen und mich auf ihn stürzen, um zu sehen, ob er selbst auch unsterblich ist (vorher lasse ich aber noch meine Bücher signieren…just in case…). Im Ernst, wie kann ein Mensch so viele Bücher schreiben?!

Joey: Dave Grohl von den Foo Fighters. Weil er einfach cool ist und man mit Selfies von/mit ihm wohl zum zweitcoolsten Typ des Internets wird.

Butsch: Ich würde gerne den Autor Walter Moers treffen. Zum Einen, weil seine Geschichten und die darin beschriebenen Welten von gar grenzenloser Fantasie zeugen und zum Anderen, weil kaum jemand weiß, wie er aussieht. Ja, obwohl Moers ein weltberühmter Schriftsteller ist, sind die neuesten Bilder, welche von ihm existieren, mindestens 20 Jahre alt.

In welcher fiktionalen Welt (Roman, Film oder Game) würdest Du gerne leben? Warum?

Andy: Star Trek, damit ich im Holodeck in jede beliebige Welt kann. Tja, die Frage hatte keine „Holodeck-zählt-nicht“ -Regel!

Fonso:  o<(-.-<) Ka…me…    O<(-.-<) Ha…me…  (>OoO)>==========O  HAAA!!!

Joey: Da Dragon Ball schon vergeben, Pokémon zu uncool und Digimon zu ähnlich ist, wär’s bei mir Mittelerde. Oder die Matrix? Oh, ein déjà-vu… wait..

Butsch: Hmm.. schwere Frage. In Westeros könnte man spannende Charaktere kennenlernen, aber ich schätze mein Leben zu sehr als es George R.R. Martin in die Hände zu legen. Es geht also ab nach Hogwarts. Ich wollte schon immer einmal ein Butterbier trinken.

Du hast wahnsinniges Glück und ziehst einen uralten, vergessenen Wunschring aus einem Kaugummiautomaten. Was wünschst Du Dir mit dem einen verbliebenen Wunsch, wenn „mehr Wünsche“ und „Weltfrieden“ nicht zählen?

Andy: Einen DeLorean! Die Möglichkeiten damit wären endlos: Historische Fehler korrigieren (z.B. die Star Wars-Prequels), verschollene Dr. Who-Episoden sichern und herausfinden, wann es denn nun wirklich so weit ist mit den Hoverboards. Keine Sorge, ich würde schon nicht in ähm.. „ungünstige“ Situationen mit diversen Verwandten kommen.

Fonso: Ich würde gerne alle Sprachen  reden und schreiben können. Ich weiss ist nichts spezielles… aber ich fände das suuuper awesome!

Joey: Ich will mich in einen Super Saiyajin verwandeln können! Mit Stufe 1 wäre ich schon zufrieden.

Butsch: Ich würde mich in ein Paralleluniversum wünschen, welches mit unserem Universum identisch ist, mit dem kleinen Unterschied, dass in diesem Universum die Regel „Du darfst dir nicht mehr Wünsche wünschen.“ nicht existiert.

Was würdest Du bei einem Ausflug in die Natur lieber finden, ein magisches Schwert oder eine Alienwaffe? Warum?

Andy: Alienwaffen sind in der Regel einfach vielfältiger als magische Schwerter, auch wenn man beim Besitz viel eher Gefahr läuft, „geblitzdingst“ zu werden. Zählen Lichtschwerter eigentlich als Alienwaffen?

Fonso: Ein magisches Schwert! Kannst du mit einer Alien-Waffe einen Brief öffnen?! Good luck with that. Und weil mega Fan von Arthus-Saga und so…

Joey: Natürlich die Alienwaffe. Magische Schwerter können sich wohl nicht mehr mit der heutigen Technik messen.

Butsch: Ich hätte lieber Magie als Technik in meinen Händen. Vor allem, wenn die Magie auf den Besitzer abstrahlt.

Welches Buch, Computerspiel oder Comic würdest Du gerne ENDLICH mal verfilmt sehen und von welchem Regisseur?

Andy: Metroid. Lasst Samus, nach dem Vorbild von Ripley aus den Alien-Filmen, als Ein-Frau-Armee auf irgendwelchen düsteren Raumstationen und unheimlichen Planeten gegen Weltraumpiraten und allerlei schleimige Aliens kämpfen. Aber das wäre in einer gerechten Welt. Deshalb: Duke Nukem mit Uwe Boll.

Fonso: Ich würde die Chronik der Unsterblichen verfilmen. ja richtig gelesen.. Ich verfilme, Ich führe regie und…. nur Ich kriege den Film zu Gesicht!

Joey: Christopher Nolan dürfte mal ein paar klassiche JRPGs verfilmen! Das Drehbuch würde natürlich von seinem Bruder verfasst.

Butsch: Das Buch Der Schwarm von Frank Schätzing gemeinsam von mir und Ridley Scott verfilmt.

Was lässt Dich zum Hulk mutieren? Welches Thema kann eine „Nerd Rage“ in Dir auslösen?

Andy: Seelenlose und komplett unnötige Remakes sind an sich schon ein ganz grosses Übel. Aber was in mir so richtig das Blut zum kochen bringen kann, ist wenn Leute eben nur diese Remakes kennen und im schlimmsten Fall sogar noch gegenüber dem Original als besser hinstellen. HASS!

Fonso: Wenn man Filme verurteilt, bevor sie erschienen sind! Wenn jemand einen Film nicht schaut, weil er/sie den Schauspieler oder Regisseur nicht mag!  Film schauen und erst dann eine Meinung bilden! (Gebt dem  Affleck eine Chance!)

Joey: «Killerspiel»-Verbote. Manche Journalisten und Politiker sind fähig, für jeden Missstand dieser Welt ein Game als Problemursache zu nennen.

Butsch: Das schamlose monetising gewisser grosser Publisher, wie EA oder Ubisoft, welche immer neue Wege finden, uns Gamer abzuzocken und ehrwürdige Spieleserien in den Dreck zu ziehen.

Damit hätten auch wir uns all den Fragen gestellt. Die Beurteilung, ob wir nun gute Nerds sind, liegt jetzt bei euch!
Um das Ding am laufen zu halten, werfen wir das Stöckchen zu guter Letzt weiter zu Kim.

Eine Antwort zu “Nerd-Geek-Blogstöckchen: 10 Fragen

  1. Sehr coole Antworten dabei. Freut mich, dass ihr mitgemacht habt! 😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s