Speedrun News: U-chan skippt Ganon

Okay, der Titel mag nicht viel Sinn ergeben. Aber das wird sich ändern, wenn ihr erfahrt, um welche Runs es geht. Vertreten ist mal wieder vieles. Fangen wir mit einem unvermeidlichen Spiel an…

Ob ihr’s glaubt oder nicht, Ocarina of Time ist noch nicht perfektioniert. Es gibt noch immer regelmässig neue Rekorde. Diesmal war’s in der besten aller Kategorien so weit, nämlich „ganonless“: Nur 37:24 brauchte Frogburt, um ohne Ganon zu den Credits zu kommen. Weil am Ende gegen Ganon zu kämpfen ist so 2011! Schaut den Run unbedingt, wenn ihr eine Kategorie mit absolut einzigartiger Route sehen wollt. Übrigens: any% ist längst nicht so „dead“, wie Cosmo nach dem Rekord meinte, denn Jodenstone ist sehr nahe an seine Zeit herangerückt: 18:18 ist die aktuell zweitbeste Zeit, nur 8 Sekunden über dem Rekord. Cosmo, der seinem Konkurrenten passenderweise exakt 18.09$ für den Erwerb eines iQue gespendet hat, könnte schneller vom Thron gestossen werden als erwartet.

Wenn ihr Zelda wollt, aber längere Runs bevorzugt, dann ist vielleicht der neue Wind Waker-Rekord genau das Richtige. Der „God of 3D Zelda“, sva, hat Demons alten Rekord gleich zweimal geschlagen und hat nun eine Zeit von 4:16:34. Interessanterweise entstanden viele der neuen Tricks dadurch, dass man sie zuerst in Wind Waker HD entdeckte. Auf jeden Fall haben sie den Run nochmals schneller gemacht. Das sieht man nur schon daran, dass es trotz allem noch immer Fehler drin hat. Aber das ist okay bei einem Vierstünder, erst recht mit derart vielen komplexen Glitches.

Bei Super Mario Sunshine gab es ebenfalls zwei Rekorde. Zunächst holte sich Samura1man die any% -Bestzeit mit 1:19:20, nur um sie einen Tag später bereits wieder an den Japaner toobou zu verlieren, der 1:19:09 erreichte. Ein Video des Rekords kann ich nicht finden (danke an alle Japaner, die bei Nicovideo streamen und so ihre Videos unauffindbar machen!), deshalb gibt’s hier halt Samus Zeit zu sehen. Der Unterschied beträgt eh nur 11 Sekunden, eine Zeit, die im Spiel locker durch Glück gewonnen oder verloren werden kann.

Erinnert ihr euch noch an Quest 64, das höchst umstrittene Rollenspiel für N64, dass absolut gnadenlos zu Speedrunnern ist? Nun, der Rekord wurde deutlich verbessert: Er ist nun weit unter die zweieinhalb Stunden gekommen und dauert nur noch 2:22:54! Verwendet hat Kirkq erneut die deutlich schwerere und dadurch langsamere US-Version, der japanische Release kann tatsächlich als eine ausgereiftere Version bezeichnet werden. Wer also auf monotone Dungeons, unterbrochen von Unmengen von Zufallskämpfen, steht, sollte sich diesen Run ansehen. Als Bonus gibt’s epische Bosskämpfe, die in der minimalistischen Speedrun-Route immer so ganz knapp noch schaffbar sind – vorausgesetzt man hat genügend Glück!

Das nächste RPG gilt aus irgendeinem unerklärlichen Grund als weitaus besser als das vorherige. Gemeint ist Final Fantasy X, das Lieblingsgame von Butsch (der euch übrigens sehr exakt erklären kann, wann ein Final Fantasy Teil der Storyline ist und wann nicht). So ein Epos dauert natürlich selbst in einem Speedrun eine ganze Weile, weshalb auch der neuste Rekord noch klar über der Grenze von zehn Stunden liegt. In 10:22:08 beendet Caracarn den PS2-Klassiker. Natürlich alles an einem Stück und mit den optimalsten Strategien. Wenn ihr also Speedruns mögt und einfach nicht wisst, was ihr mit eurer Zeit anfangen sollt…

Den letzten Speedrun für heute vorzustellen ist mir eine besondere Freude, denn es handelt sich um einen mir nur allzu bekannten: Mario Kart 64 in der Kategorie „all cups, skips“! Flippy_o, der mich zuletzt in einem Race übelst auseinandernahm (ich hatte meinen schlimmsten Skips-Run aller Zeiten, er seinen besten), hat es nun tatsächlich zum Weltrekord gebracht! Mit 28:32 schlug er den alten Rekord um einige Sekunden und setzte sich an die Spitze. Zwar brauchte es das unglaubliche Glück in Yoshi Valley zum Rekord, aber auch viele andere Levels waren absolute Weltklasse! Es war Flippys Tutorial, das mir die Kategorie überhaupt erst beibrachte. Jetzt ist er der schnellste. Was für eine Motivation, mich ebenfalls zu verbessern!

Kommen wir zu den TASes, wobei Pokémon den Anfang macht mit der Emerald-Version. TASerin GoddessMaria, zuletzt hier vertreten durch einen Sonic-TAS, wollte unbedingt die neusten Glitches nutzen, die in Gen. 3 gefunden worden sind, um diese schneller denn je durchzuspielen. Das ist ihr offensichtlich gelungen, denn 1:19:52.87 ist die bisher tiefste Zeit für ein Pokémon dieser Generation. Möglich macht es eine neue Variante des bereits seit längerem bekannten Pomeg Berry Glitch“. Diesen Glitch zu erklären ist nicht einfach, daher verlinke ich am besten mal die Erklärungen auf Bulbapedia und TASVideos. Zusammengefasst: Dieser TAS ist so gut, er verwendet die Anti-Cheat-Mechanik des Spiels, um dieses zu zerstören! Der Run hat alles, was einen Pokémon-TAS ausmacht: Luck Manipulation, hervorragendes Routing und natürlich Glitches. Die Protagonistin heisst diesmal U anstatt I. Ob U-chan und I-chan wohl verwandt sind? Beide empfehlen, diesen TAS zu schauen!

Auch die Wii blieb nicht verschont, da New Super Mario Bros. Wii ein Update erhielt. Die Gesamtzeit von 25:06.3 mag langsamer sein als der alte TAS. Dies ist nur, weil damals eine Version des Emulators verwendet wurde, bei dem die Ladezeiten nicht korrekt sind. Die neue Version von got4n ist näher an einer echten Wii und hat zudem besseres Gameplay. Mario-Fans sollten sich diesen TAS also nicht entgehen lassen!

Der letzte TAS dieser News ist eine besonders grosse Leistung, weil so viel Aufwand nötig war, ihn überhaupt erst möglich zu machen. Als Spyro: Year of the Dragon entwickelt wurde, schien es gewissen Leuten wohl SEHR wichtig zu sein, es diesen bösen Piraten so richtig zu zeigen! Ist dieses Spiele der Meinung, dass es sich nicht um eine legitime Kopie handelt, macht es den Fortschritt an einer bestimmten Stelle praktisch unmöglich. Es dauerte eine Weile, bis man es schliesslich schaffte, an diesem ärgerlichen Kopierschutz vorbeizukommen, indem man den Emulator weiterentwickelte. Der TAS – obendrein noch ein 100% – musste komplett neugestartet werden. Am Ende hat sich das Warten gelohnt, denn dieser 117% (so nennt sich 100% hier) ist phänomenal geworden. Gerade durch den erzwungenen Neustart konnte Nitrofski einige Dinge noch viel mehr optimieren, wobei 90er Collect-a-thons sowieso zu den am schwersten zu TASenden Games gehören. Insgesmat dauert Spyros Sammelabenteuer 2:27:54.15. Ja, das ist über eine Stunde schneller als der beste Speedrun!

Das waren die neusten Speedrun und TAS-Rekorde. Ich selbst war auch aktiv und zwar mit einem neuen Spiel. Mehr darüber könnt ihr in einem eigenen Artikel lesen, wo ich Spiel und Run ausführlich erkläre. Ich hoffe ihr habt Spass mit den Runs, bis zum nächsten Mal!

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s