Star Wars Episode I: Racer – Erster Speedrun durch Andypanther

Lange ist es her, da habe ich über einen oft übersehenen Klassiker geschrieben: Das Sci-Fi Rennspiel Star Wars Episode I: Racer. Dieses ist eines der wenigen positiven Dinge, die uns die Prequel-Trilogie gebracht hat. Nun kam ich also auf die Idee, dieses Spiel zu speedrunnen, aber nicht wie gehabt für einzelne Levelrekorde, sondern im klassischen Sinne: Zu den Credits, so schnell es geht! Die Idee kam mir, weil ich bei der Bestellung der Beetle Adventure Racing-Cartridge Mengenrabatt hatte und deswegen noch weitere Spiele dazukamen, eines davon war Star Wars Racer. Ausserdem: Rennspiele sind mein Markenzeichen!

Nun hatte tatsächlich noch kein Runner je diese Idee gehabt, mein any% würde also automatisch Weltrekord sein. Natürlich genügte mir das nicht. Bevor ich (WR) in den Titel eines Videos setze, will ich mir sicher sein, dass der Run qualitativ hochwertig ist. Also begann ich, Dinge zu testen, Regeln zu entwickeln und Kategorien zu entwerfen. Am Ende stand mein Plan fest: Ich würde zunächst einmal einen any% mit Upgrades machen. Meine Bekannten aus der Community informierte ich mit einem Pastebin über das Spiel.

Die Route ist simpel: Da man nur den Level „The Boonta Classic“ (ja, der aus dem Film) auf mindestens dem 3. Platz beenden muss, um zu den Credits zu kommen, mache ich einfach ausschliesslich die zu dessen Freischaltung benötigten Levels. Bei Level 1 bis 6 würde sogar der 4. Platz genügen, um weiterzukommen, aber natürlich ist gewinnen schneller. Auch schneller machen würde mich ein Upgrade für Top Speed, obwohl das Spiel auch ohne Upgrades schaffbar ist. Upgrades werden nach und nach im Shop freigeschaltet, aber auf dem Schrottplatz kann man alles finden, wobei der Zustand und damit auch der Preis reiner Zufall ist. Wenn ich die ersten zwei Rennen gewinne und das Preisgeld auf „winner takes all“ einstelle, kann ich mir mit ein wenig Glück alles leisten.

Als Charakter nehme ich Ebe Endocott. Der ist zwar nicht die optimalste Wahl, aber den besten Charakter freizuschalten kostet mehr Zeit, als dieser spart. Ebes Podracer hat die klar beste Steuerung der Startcharaktere und obwohl sein Speed nicht der höchste ist, wird dies durch seine hervorragende Kühlung wieder wettgemacht (gute Kühlung erlaubt häufigeres Boosten). Die Route stand also fest, hier nochmal kompakt:

  1. Neuen Spielstand erstellen, Ebe Endocott wählen
  2. Die zwei ersten Strecken des „Galactic Circuit“ gewinnen
  3. Zum Schrottplatz gehen und die RNG-Götter anflehen, dass man mindestens ein Level 5-Upgrade für Top Speed zu einem genug niedrigen Preis bekommt
  4. Die restlichen 5 Strecken schaffen

Nun war ich mit diesem Konzept bereits erfolgreich! Mein persönlicher Rekord (mangels Konkurrenz gleichzeitig auch der Weltrekord) liegt bei 43:43.01! Das Gameplay war durchwegs stark und ich hatte absolut perfekte Schrottplatz-RNG mit dem bestmöglichen Upgrade im ersten Versuch. Diesen Run zu verbessern ist schwer, aber natürlich nicht unmöglich. Ich werde weiter dranbleiben, mich aber auch an anderen Kategorien versuchen.

by Andypanther

3 Antworten zu “Star Wars Episode I: Racer – Erster Speedrun durch Andypanther

  1. Meinen Respekt hast du! Mir fiel es ja immer schon schwer, das Spiel ueberhaupt laenger als 2 Runden zu spielen. Auf die Idee zu kommen, das zu Speedrunnen waere ich da wohl nie gekommen😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s