Speedrun News: 1 8 1 0

Hallo Leute, willkommen zur neusten News aus der Welt der Speedruns! Anstatt eines Sommerlochs (wobei das Wort „Sommer“ zum Zeitpunkt des Schreibens doch eher gewagt erscheint), fällt bei den Runnern Rekord um Rekord. Ich habe hier eine Liste mit den wichtigsten aufgestellt:

Den Anfang macht der Run, über den derzeit alle reden. Es ist der Ocarina of Time-Speedrun schlechthin: Cosmos 18:10 any%! Dieser Run ist das Ergebnis von monatelanger Arbeit, dem Kampf um kleinste Verbesserungen im Framebereich. Mit der schnellsten Version des Spiels (für den nur in China releasten, aber trotzdem offiziellen iQue) und der extrem schweren Route ohne Schwert, wurde mit diesem Run nun eine Zeit erreicht, die nahezu unschlagbar ist. Das Gameplay war nahe an der völligen Perfektion. Höchstens 4 Sekunden gingen durch Fehler verloren, während das Glück auch nicht besser hätte sein können. Schaut diesen Run, echt, selbst wenn ihr OoT nicht mögt, denn er ist einer der optimiertesten überhaupt.

Es geht bei Zelda spektakulär weiter, denn EnNopp112 hat wieder Majoras Mask gespielt! Wie immer, wenn er das ernsthaft tut, sind neue Rekorde jederzeit möglich. Aktuell beschäftigt er sich mit 100%, der Kategorie, in der er schon vor der neuen Route alle anderen mühelos dominiert hatte. In diesem Kampf gegen sich selbst ist der beste Majoras Mask-Runner aller Zeiten nun bei 5:13:31 angelangt. Ist er zufrieden? Nein. Standesgemäss hält er den Run natürlich für mies und will tiefere Zeiten. Natürlich denkt aber jeder anständige Runner so und der Rekord ist trotzdem unterhaltsam wie nichts. 😉

Nach Majoras Mask kam bei den 3D-Zeldas Wind Waker, bis heute eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Aber Speedrunnen würde ich es nie! Der Schwierigkeitsgrad ist nämlich enorm. Es dauert sehr lange, die benötigten Tricks zu lernen. Davon hat sich Demon9 jedoch noch nie beeindrucken lassen: Nachdem er Cosmo nun schon seit längerem endgültig hinter sich gelassen hat und auch Kolja nicht in der Lage war, ihn von der Spitze zu verdrängen, meldet sich der Schwede jetzt mit einem 4:21:00 zurück! Die Verbesserung beträgt gerade mal 21 Sekunden, was bei einem Run von über 4 Stunden eine klare Sprache spricht. Viel Spass mit Superswims, Zombie Hovers und unskippbaren Cutscenes!

Auch die HD-Version des Spiels wurde gerunnt, nämlich vom alleinigen Dominator gymnast86. Besonders wenig Konkurrenz hat er dabei in der Kategorie 100%, so wenig sogar, dass es dafür noch nicht einmal ein Leaderboard bei Zeldaspeedruns gibt! Ausserdem dauert so ein Run aufgrund der schieren Menge an Content eine ganze Weile. Dabei sind die 7:25:01 des neusten Rekords sogar noch kürzer als beim GameCube-Original! Zu optimieren gibt es dabei aber noch so einiges, besonders das Verschwenden von mehreren Minuten aufgrund eines vergessenen Herzteils, ist doch eher unschön. Allerdings gibt es derzeit auch bei diesem Spiel keinen, der den Meister wirklich herausfordern könnte.

God of War III hat immerhin zwei aktive Runner, allerdings nicht im direkten Duell, da sie unterschiedliche Kategorien bedienen. Einer davon ist exe (den ihr übrigens auch bei ESA sehen könnt!), der nun einen weiteren Rekord verbessert hat. Die Kategorie „glitched newgame+“ ist die schnellste des Spiels, da sie den grössten Teil davon mit Glitches zerstören kann. In exes neustem Run dauert dies nur noch 1:27:43 und das trotz vieler „safe strats“ (als Übung für den Marathon). Ihr mögt es, Kratos beim kreativen Umbringen von Göttern zu beobachten? Dann werdet ihr enttäuscht sein, denn dieses Schicksal ereilt hier nur deren 4…

Etwas weniger brutal, zumindest was den Umgang mit den Gegnern betrifft, ist Pokémon Rot. Denn hier trifft alles nur den Runner, in Form von gnadenloser RNG. Besonders schlimm ist in dieser Hinsicht die klassische „any% glitchless“ -Kategorie. Könnt ihr euch vorstellen, derart viele Resets vorzunehmen, bis gerade mal der Anfang stimmt? Ich nicht, darum runne ich auch nicht Pokémon. Exarion hingegen hat die Zeit geschafft, die alle immer wollten: 1:50! Wenn ihr schaut, denkt immer daran wie unendlich unwahrscheinlich es ist, auch nur einen Run zu beenden. Übrigens: Das Video enthält nicht bloss den Run, sondern wird auch noch kommentiert, was immer ein toller Bonus ist.

Ganz besonders gefallen hat mir – ich bin bei dem Spiel allerdings nicht wirklich neutral – der neue any% -Rekord von Metroid Prime. Zuvor lag dieser bei 0:56 und wurde von zwei Runnern gleichzeitig gehalten, dem legendären MilesSMB und T3. Jetzt aber ist es passiert, der Rekord liegt nach einer halben Ewigkeit nicht mehr bei Miles: T3 hat es geschafft, den ersten 3D-Teil der Metoid-Serie so schnell zu beenden, dass der Timer am Ende nur noch 0:55 zeigte! Während dieser Zeit könnt ihr euch an fantastischem Movement erfreuen – Dash Jumps, Ghetto Jumps und Bomb Jumps aller Art – aber natürlich auch Out of Bounds und die optimalsten Kampfstrategien. Ist 0:54 möglich? Ich hab Prime nie gerunnt, ich bin nur ein sehr grosser Fan, aber trotzdem wage ich die Behauptung: Ja, ist es. An diesem Punkt würde mich nichts mehr überraschen, die Zeiten, wo das Durchbrechen der Stundengrenze eine theoretische Möglichkeit für TASes war, scheinen weiter weg zu sein denn je…

Abschliessend kommen in dieser News wie so oft TASes. Zunächst hätten wir einen neuen Rekord in der 100% -Kategorie für einen der bekanntesten Romhacks, das auf Super Mario World basierende Super Demo World. Statt 96 gibts hier ganze 120 Exits zu erreichen, eine Aufgabe die mit Hilfe der aktuellsten Tricks nur noch 2:02:04.49 dauert. Autor PangaeaPanga ist ein sehr erfahrener SMW-TASer, also könnt ihr sicher sein dass dieser TAS was kann!

Eines der beliebtesten Speedgames ist natürlich das PS1-Castlevania Symphony of the Night. Ein gewisser ForgoneMoose ist gerade damit beschäftigt, jede einzelne auf TASVideos publizierte Kategorie neu zu TASen und dadurch den Rekord zu holen. Die letzte ohne seinen Namen war „all relics, best ending“, allerdings hat die neue Version die Ziele etwas geändert: Der neue Name lautet „all relics & bosses“, es wird nicht mehr die ganze Map gefüllt. Diese Änderung soll die Sache unterhaltsamer machen, ob das so ist entscheidet ihr! Die Dauer des Runs beträgt 36:58.32. Wer lieber das Gegenteil sehen möchte, also so wenig wie möglich, der soll übrigens auch seinen TAS haben. ForgoneMoose denkt nämlich an alles und hat deswegen gleich auch einen pacifist-TAS gemacht, der gleichzeitig auch keinen einzigen Erfahrungspunkt holt! Das geht nicht? Doch, und zwar in 21:08.62, aber seht selbst…

 

Bevor ich hier aufhöre, noch schnell ein wichtiger Hinweis: Schaut den europäischen Speedrun-Marathon European Speedster Assembly. Es lohnt sich!

Bis zum nächsten Mal!

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s