Lootchest – Auch in der Schweiz überzeugend?

Schweizer kennen das Problem: Wir interessieren uns für ein tolles Produkt. Wie immer ist dieses jedoch nur in den USA, in Japan oder vielleicht noch in Deutschland erhältlich – aber sicher nicht in der Schweiz. Oftmals bleibt nur der Import – wenn überhaupt. Doch hier leistet unser Zoll ganze Arbeit: Wer einmal mit den Fantasiegebühren unserer Zöllner konfrontiert wurde, weiss, wovon die Rede ist.Unter diesem Problem litt auch eine äusserst nerdige Idee aus den USA: Die Loot Crate. Bis jetzt! Dank dem Schweizer Reseller Premium-Systems ist das deutsche Pendant, die Lootchest, nun auch in der Schweiz bestellbar! Doch ist diese Nerd-Wundertüte ihr Geld wirklich wert? Wir wollten’s wissen!

Worum geht’s eigentlich?

Der Name Lootchest ist Programm: Eine kleine Kiste, voll mit Loot. Der Begriff „Loot“ (in etwa: „Beute“) wurde bewusst aus dem Gamer-Jargon entliehen und definiert sogleich die Zielgruppe: Nerds & Geeks. Entsprechend gestaltet sich auch der bunt gemischte Inhalt der kleinen Box: Vom Shirt mit nerdigem Motiv bis zum Star Wars Büroartikel kann alles drin sein. Der Clou an der Sache: Als Adressat weiss man nie, was sich in der Box befinden wird – die nerdige Version der klassischen Wundertüte. Die Idee wäre, diese Boxen in einem Abonnement zu ordern, um sich monatlich überraschen zu lassen.

Was taugt die Lootchest?

Wer wäre wohl besser geeignet, eine solche Lootchest unter die Lupe zu nehmen? Zugegeben, Eigenlob stinkt. An dieser Stelle gebührt der Dank nämlich nicht uns, sondern Premium-Systems, die uns freundlicherweise ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben. Premium-Systems agiert als Reseller. Die Lootchest stammt ursprünglich aus Deutschland. Die Grundidee entspricht wiederum – wie eingangs erwähnt – jener der amerikanischen Loot Crate.

Unsere Lootchest enthielt die folgenden, hübschen Dinge:

  • nerdiges Katzen/Star Wars Shirt
  • zufällige Big Bang Theory Sammelfigur
  • Pac-Man Flaschenöffner
  • Toad Star Wars Sticker
  • Mad Dog Comics Download-Code
  • Final Fantasy 7 Poster
  • Star Wars Büroartikel Set
  • Bonbons im Mario-Stern Design
  • Superman Energy Drink
  • 2 Center Shock  Bonbons

Lootchest

Was kostet der Spass?

Jetzt wird’s ernst. Wer eine einzige Lootchest ordert (also kein Abo), bezahlt CHF 45.95. Im 3er Abo (also drei Monate lang eine Lootchest pro Monat) kostet eine Lootchest noch CHF 39.95. Erstaunlicherweise kostet eine Box im 6er Abo ebenfalls CHF 39.95. Laut Produktbeschreibung stellt die Preisdifferenz keinen Abo-Vorteil, sondern einen Einführungsrabatt dar. Folglich macht es wenig Sinn, ein Abo abzuschliessen, da man nichts spart. Ein Preisvorteil für Abonnenten wäre hier wünschenswert! Immerhin: Die Abonnements werden nicht automatisch verlängert. Das ist sehr sympathisch!
Jede Lootchest verspricht Items für über CHF 60.- Marktwert. Folglich spart der Kunde gegenüber dem Kauf im Einzelhandel ca. 25%. Die Vertreiber ermöglichen diese Preise durch eigene Mengenrabatte beim Einkauf der einzelnen Items. Wer sehr viel Glück hat – die Wahrscheinlichkeit liegt bei 0.15% – erhält statt einer gewöhnlichen Lootchest gar eine goldene, welche um einiges wertvollere Items enthalten soll.
An dieser Stelle müssen wir fairerweise einen vergleichenden Blick ins Ausland werfen: Wer eine Lootchest in Deutschland bestellt, bezahlt umgerechnet rund 30, 28 bzw. 24 Schweizer Franken pro Box – je nach Abo (der deutsche Händler kennt Abo-Vorteile). Das ist ein Unterschied. Jedoch müssten hier noch Versand- & Importkosten dazugerechnet werden, um einen realistischeren Preis zu erhalten. Der Import lohnt sich demzufolge kaum. Kleines Detail am Rande: Der deutsche Vertreiber liefert in zahlreiche Länder, nicht aber in die Schweiz.
Deutlicher wird der Preisunterschied, wenn wir über den grossen Teich blicken: Eine Loot Crate kostet in etwa zwischen CHF 17.- und CHF 15.50. Auch die Amerikaner kennen hier Abo-Vorteile. Erneut schrumpft das Sparpotential schnell gewaltig, sobald importiert wird. Auch hier: Loot Crates werden nicht in die Schweiz verschickt.

Das Fazit

Die Idee hinter der Lootchest vermag zu überzeugen! Nicht grundlos hat die nerdige Box jetzt den Sprung in die Schweiz geschafft.
Wie erwartet kann der deutsche Anbieter den tiefen Preis des amerikanischen Vorbilds namens Loot Crate nicht halten – geschweige denn der Schweizer Reseller. Somit ist die monatliche Nerd-Wundertüte mit knapp CHF 40.- im Vergleich nicht billig. Objektiv kann man, dank garantiertem Mehrwert, dennoch – in gewisser Weise – Geld sparen. Ob all die Items schliesslich (subjektiv) so viel wert sind, muss jeder für sich entscheiden.
Der Preis (inklusive fehlender Ersparnis im Falle eines Abonnements) bleibt unser einziger Kritikpunkt. Man muss wirklich sehr viel Freude an kleinen, nerdigen Gegenständen, ausgefallenen Shirts und dem Überraschungseffekt haben, um sich selbst gegenüber den Kaufpreis rechtfertigen zu können. Platz, um all die Items sachgerecht zu präsentieren, wäre auch nicht schlecht.
Abschliessend können wir die Lootchest, so interessant die Idee auch sein mag, leider nur Obernerds mit entsprechendem Kleingeld und Glasvitrinen uneingeschränkt empfehlen. Alle anderen dürfen sich diese Überraschung dennoch gerne mal ausnahmsweise gönnen. Tipp: Eine Lootchest ist das ideale Geschenk für nerdige Freunde!

Zu guter Letzt möchten wird uns erneut bei Premium-Systems für die zugeschickte Lootchest bedanken!

by @JoeyTheHobbes

11 Antworten zu “Lootchest – Auch in der Schweiz überzeugend?

  1. Interessante Kiste, mir sind aber 20€ monatlich fuer sowas zu teuer. Als Geschenk jedoch super praktisch!

  2. Wenn es einen Retailer in der Schweiz gäbe und es ein bischen billiger wäre würde ich mir es holen. Ich mag es nicht mir etwas schicken zu lassen. Ich wünschte ich könnte die Chests auch einfach bei Alcom kaufen.

  3. yay, Netflix ist jetzt in der Schweiz

  4. Wer nahe der deutschen Grenze wohnt, kann sich dort ein Zustelladresse organisieren und die Pakete dort abholen.

  5. Ich bin sehr froh über dieses kleine Review hier. Wenn mein Taschengeld nicht so begrenzt wäre, hätte ich wahrscheinlich gleich losbestellt, aber nun ja…

  6. In der Schweiz kann man nur per Vorkasse bestellen. Oder Pay pal. Und pro Box bezahlt man 10 Euro Porto.

  7. Leider ist auf der Website nichts mehr von wegen Lootchest. : (
    Beim Link auf die Site kommt nur: „Keine deiner Auswahl entsprechenden Produkte gefunden“. Why not ?

    Wo soll ich jetzt ne Lootcrate bekommen?
    Grüsse & Danke

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s