Schweizer Nerdtum an der WM 2014

Zugegeben, Fussball mag nicht zu den Hauptinteressen eines klischeehaften Nerds gehören – FIFA auf der Konsole mal ausgenommen. Fussball live am TV schauen vielleicht schon eher. Doch eine Fussball-Weltmeisterschaft hat oft einiges mit Technik zu tun! Zu keiner Zeit werden wohl mehr Fernseher verkauft. Interessant: Die WM wird zum vermarkten von 4K TVs genutzt. Leider wird jedoch kein einziges Spiel in mehr als 720p übertragen.

Dieses Turnier verfügt zudem neu über die sogenannte Goal Line Technology. In diesem Fall hat man sich für Kameras entschieden, welche das Tor filmen. Diese Technik wurde vom Schweizer Unternehmen Photonfocus AG entwickelt.
Obwohl diese Entscheidungen nur höchst selten strittig sind und deswegen unverständlich ist, warum man nicht Offside-Entscheidungen technisch unterstützen wollte, stellt sie doch eine Verbesserung dar.

Auch wenn wir Schweizer wohl an der WM nicht viel bewirken werden, haben wird immerhin auf der technischen Seite etwas beigesteuert!

by @JoeyTheHobbes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s