Speedrun News: Never Say TAS-Only!

Die Speedrun News sind zurück! Diesmal haben einige der populärsten Speedgames überhaupt innert kürzester Zeit neue Rekorde erhalten. Als ob das allein nicht schon genug wäre, handelt es sich bei vielen davon nicht bloss um eine x-beliebige Verbesserung, sondern um eigentliche Meilensteine! Aber fangen wir an…

Was mich am meisten beeindruckt hat, war der neue any% -Rekord von Donkey Kong 64, ein Speedrun der dieses Spiel dauerhaft verändern wird. Nachdem zuvor die Idee entwickelt wurde, eine spezielle Form des bekannten „Funky Weapons Glitch“ (die den Spieler mit so gut wie allen Moves des Spiels beginnen lässt) mit einem bisher als TAS-only geltenden Skip zu kombinieren, konnte Weltrekordhalter RingRush nicht anders: Er musste versuchen, den Trick in einen Run einzubauen. Es gab kontroverse Diskussionen, da einige den Trick nicht in der any% -Kategorie sehen wollten, um sie nicht unzugänglich zu machen. Für mich stand aber immer fest: Wenn ein Trick möglich ist, darf er in any% verwendet werden. Tricks zu verbieten gehört in Nebenkategorien, nicht umgekehrt. Auf jeden Fall gelang RingRush nun das Unmögliche und wir haben einen neuen Rekord: 34:25, das ist um die 8 Minuten schneller! Der Titel in RingRushs Highlight ist absolut richtig gewählt, „Never Say TAS-Only“.

Auch der nächste Run galt einst als für einen Menschen unmöglich, bis die Japaner kamen und das Gegenteil bewiesen. Super Mario 64 kann ohne einen einzigen Stern durchgespielt werden. Aber der Skip, den es dafür braucht, ist so schwer, dass kaum jemand auch nur versucht, diese Kategorie zu runnen. Keine Wunder: Geschwindigkeit und Positionierung müssen absolut perfekt sein, so perfekt, dass selbst für die besten Spieler noch eine Menge Glück dabei ist. Wer den Trick lernen will, sollte sich auf Monate von erfolglosen Versuchen einstellen. Xiah jedoch gelang der Run aller Runs. Er schaffte den sogenannten „Dire Dire Docks Skip“ beim ersten Versuch und zeigte auch beim Rest vom Run Gameplay auf Topniveau. Die Zeit seines Runs schlägt den über Jahre hinweg einzigen sub-7 von Akira um eine Sekunde und kommt auf 6:58.05. Anschauen, Leute, schneller durchgespielt seht ihr das Spiel nur auf TASVideos!

Ob man es glaubt oder nicht, auch der any% von Ocarina of Time wurde in der gleichen Woche verbessert! Cosmo ist es gelungen, seinen persönlichen Rekord zu einem Weltrekord zu machen und 18:56 zu erreichen. Es ist der erste Speedrun des Spiels, der unter 19 Minuten kommt! Natürlich ist skaters 19:00-Run technisch gesehen „besser“, da er auf einer um etwa 13 Sekunden langsameren Version spielt, aber Cosmos Rekord wird dadurch in sich selbst nicht schlechter. Schaut also das Video, wenn ihr den schnellsten OoT-Speedrun aller Zeiten sehen wollt!

Wir sind aber noch nicht fertig hier, denn auch die andere Hauptkategorie von OoT, 100%, wurde schneller durchgespielt als je zuvor. ZFG ist nach einer längeren inakativen Phase definitiv wieder da angekommen, wo er zuvor war und hat nun seinen zweiten Rekord mit der aktuellen Route aufgestellt: In nur 4:42:46 sammelt, kämpft und glitcht er sich durch das berühmteste aller Zeldas. Wie es sich für einen Weltrekordler aber gehört, will er mehr und spricht schlecht über seinen Run. Es ist kein Gehemnis, dass er insgeheim unter 4:30 will! Für Menschen ohne so viel Skill in dieser Kategorie (also alle ausser ZFG) ist dieser aktuelle Rekord aber trotzdem spektakulär wie nichts.

Nachdem nun also neue Rekorde in Donkey Kong 64, Mario 64 und Ocarina of Time aufgestellt wurden, kann diese Woche noch besser werden? Klar, denn EnNopp112 spielt noch immer Majoras Mask! Sein neuster any% bringt es auf 1:28:51 und lässt die Konkurrenz einmal mehr hinter sich. Kaum zu glauben, dass es einst als Weltklasse galt, wenn man eine Zeit unter 2 Stunden vorzuweisen hatte. Wetten, dass dieser Run noch lange nicht das Ende ist?

Der letzte non-TAS Run für heute ist – überaschung – ebenfalls von einem N64-Titel! Nach vielen Versuchen ist es exe gelungen, die von mir mitentwickelte neue any% -Route in einem guten Run umzusetzen und so seinen eigenen Rekord in Gex: Enter the Gecko zu schlagen. 55:05 dauert es jetzt noch, bis die fiese Kamera, der grösste Feind in diesem Spiel, bezwungen ist und die Credits erscheinen. Ich weiss, dass da noch mehr geht, aber bedenkt man die hohe Schwierigkeit von Gex-Runs, ist auch diese Zeit mehr als beachtlich!

Bei der TAS-Community haben Prügelspiel-TASes, die keine Playarounds sind, keinen leichten Stand. Sie gelten als repetitiv und langweilig, egal wie optimiert sie auch sind. Besonders abwechslungsreich ist auch dieser TAS von Tekken 3 nicht, ganz im Gegenteil. Er ist sogar noch eintöniger als der vom zweiten Teil! Erneut kommt Yoshimitsu zum Einsatz. Erneut hat dieser nicht den geringsten Respekt für das Leben von sich und anderen. In 2:15.15 ist der TAS von Spikestuff und N?K auch schon vorbei, absolut optimiert bis ins letzte Frame, aber ohne jegliche Variation. Warum ist so ein langweiliger Run denn überhaupt in dieser News? Na weil er unter „so-bad-it’s-good!“ fällt! Die Tekken-Serie entwickelt sich bei TASVideos so langsam zum Meme und es würde mich nicht überraschen, wenn der Run hier sogar ein hohes Rating kriegt!

Als nächstes hätten wir mal wieder einen dieser Runs mit Memory-Corruption, der das Spiel komplett von jedem Rest an Gameplay befreit. Ich habe keine Ahnung, was Wizardry V: Heart of the Maelstrom für den SNES für ein Spiel ist, aber das ist bei solchen Runs auch unwesentlich: Tatsache ist, dass es bereits nach 1:02.85 aufgibt und die Credits zeigt. So viel ich begriffen habe, benutzt pirohiko das verbuggte Inventarsystem, um beim ersten Zufallskampf das Haupt-Storyitem als Drop zu manipulieren, was dem Spiel offenbar bereits reicht, um als „durchgespielt“ zu gelten. Schon verrückt, wenn OoT in einer News direkt wie ein solid programmiertes Spiel erscheint!

Die TASer haben sich allerdings auch etwas bekannteren Serien angenommen, in diesem Fall dem schwarzen Schaf der Zelda-Reihe, Zelda II. TASeditor hat den Run auf den neusten Stand gebracht und dadurch einige Sekunden herausgeholt – in diesem Spiel ist das ein riesiger Unterschied! Wenn ihr also zu den Fans des untypischen Zeldas gehört, solltet ihr euch diesen neuen TAS in 05:36.43 nicht entgehen lassen.

Zum Schluss gibt’s noch einen besonderen Leckerbissen für RTS-Fans: Flip hat einen zweiten TAS der PS1-Version von Warcraft II beendet! Nach der Ork-Kampagne war diesmal jene der Menschen an der Reihe. Diese ist mit 1:17:53.32 klar schneller zu Ende, bietet aber den gleichen Unterhaltungswert. Man muss Flip echt loben für die Pionierarbeit, die er in dem von TASes noch kaum entdeckten Genre leistet. Sorgen wir also dafür, dass seine Runs die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Was für eine Woche! Erfreuen wir uns an den Runs und hoffen dass es in nächster Zeit ähnlich spektakulär weitergeht!

by Andypanther

Eine Antwort zu “Speedrun News: Never Say TAS-Only!

  1. Haha, der Tekken Run 😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s