Console Wars – Ein paar Fakten & Gedanken

Mittlerweile sind beide Konsolen in den meisten Ländern im Handel angekommen. Wie immer wird gestritten, welche denn die beste sein, wobei ausnahmsweise der Nintendo-Kandidat bereits im Voraus ausgeschieden zu sein scheint.

Nicht zuletzt inspiriert von den neusten South Park Episoden, frage ich mich doch immer wieder, weshalb sich Menschen über eine Konsole streiten können. Passend dazu folgend einige Überlegungen und entsprechende „Merksätze“.

Die Qualität einer Konsole hängt allein von den Exklusivtiteln ab.

Klar gibt es Personen, welche Kinect – und somit die Xbox One – aus diversen Gründen (Privatsphäre, Abneigung gegen Bewegungssteuerung) von Grund auf ablehnen. In gewisser Weise kann ich die Paranoiden beruhigen: Microsofts Kinect interessiert sich nicht für eure Person, nur für euer Geld. Ihr seid also keine potentiellen Terroristen, sondern Publikum, dem man Werbung zeigen kann. Viel öfter wird hingegen über die Power der Next-Gen Konsolen diskutiert:
Die PlayStation 4 soll leistungsfähiger sein als die Xbox One? Das ist korrekt. Der Unterschied kann theoretisch (je nach Rechnung) bis zu knapp 50% sein, was doch signifikant ist. Dies macht sich sogleich auch in der Praxis bemerkbar. Erste Spiele kann die Xbox One nur im alten 720p Format bewältigen, während die PS4 die erwarteten 1080p schafft. Übrigens auch die 1080p der PS4 sind oft nur 1600*900, welche anschliessend hochskaliert werden. Die Xbox nutzt den gleichen Trick auch. Dies sollte jedoch relativiert werden:

Früher oder später werden Multiplattformtitel auf beiden Konsolen gleich aussehen. Das ist ein Erfahrungswert. Die PlayStation 3 wäre auch leistungsfähiger als die Xbox 360, der erwartete Qualitätsunterschied war bei Multiplattformspielen nie ersichtlich. Entwickler kalkulieren mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner, weshalb die Entwicklung der PC Spiele im Übrigen durch Konsolen ausgebremst wird. Deshalb auch:

Wer Grafik will, muss auf dem PC spielen.

Ein neuer PC ist der neusten Konsolengeneration bereits jetzt bald zwei Jahre voraus. Natürlich sehen Starttitel immer schlechter aus als ihre Nachfolger. Schliesslich sind sie nicht selten Portierungen von „Last-Gen“ Varianten. Bis die Konsolen jedoch ausgereizt werden, wird der PC seinen Vorsprung weiter vergrössert haben.
Wer sich also über Kantenglättung und Auflösung streiten will, sollte auf den PC wechseln. Mittlerweile müssen ja sowieso alle Spiele installiert werden, stürzen ohne die ersten zwei Patches auch auf Konsolen ab und sind bald nicht mehr weiterverkaufbar. Die klassischen Konsolenvorteile sind folglich ohnehin am aussterben. Nebenbei: Falls ihr auf dem PC online spielen wollt, dürft ihr das kostenlos. Der klassische Konsolero sollte sich demnach aufs Gameplay und die Story konzentrieren.  Deshalb:

Hört mit dem Kriegen auf!

Was natürlich nie passieren wird. Jede Konsole hat ihre Fanboys, wofür die Unternehmen ihnen auch dankbar sind. Entscheidet individuell, welche Konsole für euch am geeignetsten ist – vielleicht nach folgenden Kriterien:

  • Welche exklusiven Franchises mögt ihr? Gears of War, Halo & Forza? Oder doch lieber God of War, Killzone & Gran Turismo?
  • Welche Konsolen besitzen eure Freunde? Ihr wollt schliesslich zusammen zocken. Eine kollektive Entscheidung kann sinnvoll sein.
  • Welcher Controller liegt euch mehr? Manchmal ist dies das Zünglein an der Wage. Verdrängt die Kiddies von den Konsolen im Geschäft eures Vertrauens und nehmt beide Eingabegeräte mal in die Hand.

Zu guter Letzt:

Warten lohnt sich.

Erwartungsgemäss weisen beide Kontrahenten teilweise Hardwarefehler auf, welche erst mit der Zeit mittels internen, versteckten Revisionen behoben werden. Zur Erinnerung: Die PS3 existiert in 12 Versionen! Dies ist dem Zeit- sowie Preisdruck geschuldet. Denkt man an den Red Ring of Death oder das Yellow Light of Death, können diese auch erst in ein paar Monaten beginnen, reihenweise aufzutreten.
Weiter sind noch kaum nennenswerte Exklusivtitel erschienen. Ihr verpasst also nichts. Die meisten Titel erscheinen auch weiter – in vorerst kaum viel schlechterer Grafik – parallel für die PS3 und Xbox 360.
Schliesslich kann Warten auch Geld sparen. Hardware sinkt mit der Zeit im Preis. Die neuen Konsolen werden aktuell jedoch nicht gewinnbringend verkauft. Folglich dürfte es dauern, bis die Geräte ausreichend günstig produziert werden, um eine Preissenkung veranlassen zu können.

Viel Spass mit der neuen Generation! Geniesst es, die Discs noch verkaufen zu können!

by @JoeyTheHobbes 

Eine Antwort zu “Console Wars – Ein paar Fakten & Gedanken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s