Speedrun News: Speedrunner used glitching – It’s super effective!

Hallo Speedrunfans. In dieser News gibt es in erster Linie zwei Arten von Rekorden zu sehen: Spekatakuläre Zelda-Bestzeiten und solche in Pokémon, der Serie, die an nicht speedrunnen soll. Selbst die grössten Namen innerhalb dieser zwei Serien sind diesmal vertreten, also fangen wir gleich an…

Beim legendären Ocarina of Time sind Rekorde so schwer zu bekommen wie in kaum einem anderen Spiel. Es braucht auf dem heutigen Niveau schon jemanden wie Shaeden (auch bekannt unter dem Namen Pydoyks). Sein Gameplay verwechselt man auf den ersten Blick mit einem TAS. Shaeden hat lange versucht Cosmos 19:15 zu schlagen, die dieser auf der schnellsten Version des Spiels, dem chinesischen iQue, erreicht hatte. Es war allen klar, auch Cosmo, dass Shaedens 19:20-Run vom Gameplay her besser war. Nun ist der Rekord endlich geschlagen worden und dies gleich zwei mal, erst um 4 Sekunden und nun auf unglaubliche 19:05! Bis jemand es schafft die Schallmauer von 19 Minuten zu durchbrechen, ist das hier der optimierteste OoT-Speedrun aller Zeiten.

Cosmos nächste Niederlage betrifft Wind Waker: Die ewige Nr. 2 der Rangliste, Demon9, hat sich den Rekord zurückgeholt und auf 4:25:54 gebracht. Die Zeit ist fast zwei Minuten schneller als der bisherige Rekord und macht das klassische Wind Waker ausserdem wieder schneller als das HD-Remake. Superswims, Zombie Hovers und lange, unskippbare Cutscenes (Kappa) – worauf wartet ihr noch?

Der nächste Rekord ist eine jener Button Mash-Errungenschaften, die dem Runner auch physisch alles abverlangt hat. Contra wurde nämlich schneller als je zuvor durchgespielt. TheMexicanRunner hat sich nach dem Emulator- nun auch den Konsolenrekord geholt. Dieser ist mit 10:08 sogar noch schneller und durchbricht eine jener magischen Grenzen des Speedrunning. TMR jedenfalls hat jetzt erstmal genug vom Ballern und will sich andere Rekorde holen.

Erinnert ihr euch an das? Tja, Werster hat es doch noch geschafft: Nach all den Resets wegen nichts anderem als der RNG, war Pokémon Crystal nett zu ihm und ermöglichte einen neuen Rekord. In 3:22 (ingame) spielt er durch, was bei vielen immer noch als der beste Teil der Pokémon-Serie gilt – ohne jegliche Glitches! Nur eine extrem risikoreiche Strategie und viel, viel Glück waren nötig, um Rot schneller als je zuvor zu besiegen. Aber selbst in diesem Augenblick, vergesst eine Sache nie: Speedrunnt niemals ein Pokémon-Spiel!

Anders bei diesem Run von der goldenen Edition: Es geht um den Rekord in der „glitched“ Kategorie, der aktuell ebenfalls bei Werster liegt. Durch Techniken wie dem „Bad Clone Glitch“ oder „Map Distortion“ wird das Game komplett auseinandergenommen, ganz so wie es sich für Pokémon auf Gameboy gehört. Dauern tut das Spektakel somit nur noch 1:12:24 (in dieser Kategorie muss in Echtzeit gemessen werden). Ihr habt nun also die Wahl: Gen. 2 verglitcht oder „rein“.

Der Wahnsinn mit Pokémon ist noch nicht vorbei. Es gibt nämlich Runner, denen keines der beiden vorherigen Extreme ausreicht (RNG und Glitches). Sie müssen beides kombiniert in einem einzigen Mega-Run haben! In 3:56:05 fängt SheNanagans sämtliche 151 Pokémon in der Blauen Edition, schneller als jeder andere Runner zuvor. Endlich mal ein Run, der „Gotta catch ‚em all“ ernst nimmt!

Auch die aktuellste Generation blieb übrigens nicht verschont, ExtraTricky (einer der drei Rekordhalter für Rot/Blau) spielte Y in 4:07 durch. Natürlich ist es aktuell noch zu früh, um diese Zeit wirklich einschätzen zu können. Es ist schon bemerkenswert, dass sie länger ist als der 100% von Gen. 1! Das war nun tatsächlich der letzte Pokémon-Run, es gibt also stundenlange Unterhaltung für die Fans der Serie.

Einen letzten Speedrun habe ich noch, bevor ich zu den TASes komme: Eine Verbesserung des Rekords von Gex: Enter the Gecko für N64, dem Spiel mit der ultimativen Kameraführung.  Nur noch 58:05 brauchte exe diesmal, um seinen erzfeind Rez, den glücksabhängigen Boss, zu besiegen. Der Run ist eine deutliche Verbesserung, aber exe will die 57 knacken, bevor er ihn zu SDA schickt. Viel Glück dabei!

Als ersten TAS habe ich eine besonders interessante Kategorie von Ocarina of Time anzubieten. Diese ist im Prinzip ein any%, jedoch mit der Einschränkung, dass Ganon nicht besieget werden darf. Wie das gehen soll? OoT ist das am meisten nach Glitches durchsuchte und dokumentierteste Spiel überhaupt, also lasst euch überraschen. Der TAS von toxicparrot dauert 31:13.17 und bietet viele spannende Momente und Tricks, die ein Mensch so nie schaffen würde. Betrachtet dies auch als Appetizer für den bald erscheinenden, noch optimierteren any%.

Lust auf mehr macht auch diese erste Dreiviertelstunde des kommenden Twilight Princess-TAS. Pheenoh (ja, der gleiche Pheenoh der das Spiel auch speedrunnt) und RachelB haben uns eindrücklich gezeigt, wie die any% Route mit TAS-Präzision aussehen kann: Optimierte Bewegung, egal in welcher Form, Luck Manipulation bei Gegnern und Drops und einige spektakuläre TAS-only-Tricks. Enden tut der Run vorerst im dritten Dungeon, ich bin mehr als gespannt was das TAS-Team noch für uns bereithält.

Mit all dem Videomaterial sollte nun bestimmt keinem mehr langweilig werden. Schaut euch die Runs unbedingt an, erst recht, wenn man bedenkt, dass bald schon wieder die nächste Austragung von Awesome Games Done Quick stattfindet! Wer also noch nicht gehypt ist, kann sich mit diesen Runs hier vorbereiten. Wir sehen uns!

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s