Speedrun News: Hyperaktive tierische Maskottchen

Früher war alles besser: Games mussten nicht düster, farblos und brutal sein. Was es brauchte, um die Kids zum Kauf zu bewegen, waren sprechende Tiere in einem bunten Plattformer! In dieser News sind die Nineties-Mascots jedenfalls prominent vertreten…

Den Anfang macht ein Character, der den Sprung in Gen. 6 nie geschafft hat: Gex, der auf TV und Film-Anspielungen spezialisierte Gecko. Der zweite Teil der Serie, Enter the Gecko, ist gleichzeitig auch der erste 3D-Auftritt des Helden.  Aktuell ist der deutsche Runner exe der einzige, der den Titel aktiv spielt, aber das auf höchstem Niveau: Denn dank vieler von ihm selbst entdeckter Glitches, ist die Bestzeit auf 58:31 gesunken! Eine beeindruckende Leistung, besonders wenn man bedenkt, wie fies in diesem Spiel die Kamera manchmal sein kann. Das Video zum Rekord ist mal wieder zweigeteilt:

Teil 1
Teil 2

Wenn es um Maskottchen geht, darf Sonic natürlich auf keinen Fall vergessen werden. In dieser News ist er gleich mehrfach vertreten, angefangen mit dem klassischen Sonic 2. Auf SDA wurden nämlich drei fantastische neue Individual Level-Rekorde veröffentlicht, diese wären:

Chemical Plant Zone, Act 1 in 00:20 von Paraxade
Aquatic Ruin Zone, Act 2 in 00:38 von mike89
Death Egg Zone in 00:42 von Paraxade

Die Gesamtzeit aller ILs sinkt damit auf 0:14:46!

Einen vollen Run bekam Sonic 3 & Knuckles, nur wird dafür keiner der beiden Titelcharactere verwendet. Stattdessen bekommt Tails die Chance sich zu beweisen. Dieses Vorhaben war letztendlich erfolgreich, denn der Run in 0:25:27 ist der bisher schnellste auf der SDA-Gamepage! Der Runner, Adrian ‚HDL‘ Perez, hat ganze Arbeit geleistet, ein Spiel mit einer derart komplexen Mechanik weiter zu optimieren.

Donkey Kong zählt eigentlich nicht zu den Maskottchen der 90er, ihn gibt es schon so lange wie Mario. Aber egal, ich finde er passt trotzdem ins Thema dieser News. Ausserdem: Dies ist Donkey Kong Country 3, wo es von ihm ohnehin nicht viel zu sehen gibt. Auf SDA gibt es nun einen neuen Run dieses Spiels, nämlich einen any% auf Virtual Console, der die Zeit auf nur noch 0:43 reduziert. Dies war Marc-Alain ‚MorKs‘ Bouchard möglich, dank der optimalsten Version und vielen verschiedenen grossen und kleinen Tricks. Der zweite Teil mag beliebter sein, aber trotzdem: Dieser Run sollte von jedem SNES-Fan angesehen werden!

Weiter geht’s mit einem Maskottchen der Playstation: Crash! Es ist kein Geheimnis wie verglicht diese Spiele mittlerweile sind und so überrascht die Zeit dieses any% von Crash Bandicoot 2 kein bisschen: 0:12:21! Möglich wird so etwas nur durch massive Sequence Breaks, erneut zusammen mit der optimalen Kombination von Version und Konsole (NTSC, gespielt auf einer PS2 Slim mit „Fast Disc Speed“). ElectronAvenue heisst der Zocker, der hinter dieser unglaublichen Zeit steht.

Link ist auch eine art Maskottchen, wenn auch kein tierisches. Jedenfalls wird an dieser Stelle der wöchentliche Twilight Princess-Rekord fällig. Samura1man und Rodner tauschen die Rekorde derzeit beinahe täglich untereinander aus, diesmal ist in der Kategorie „any% no save & quit“ wieder Samu vorne. Der Rekord ist jetzt nur noch Sekunden von sub-3:30 entfernt und beträgt 3:30:27. Passiert ist das ganze übrigens im Moment, in dem diese News geschrieben wurde. Ob dieser Rekord wohl länger hält als der letzte?

Wir kommen zu den TASes. Denn passend zum neuen Single Segment-Rekord von Mike Tysons Punch-Out!! kommt nun die passende TAS-Version: Zählt man die Ingame-Zeit, so wie es auch Speedruns tun, kommt man auf 12:58.89. Insgesamt wurden 20.93 Sekunden herausgeholt, wobei aber nicht alle Kämpfe verbessert werden konnten. Dieser TAS von McHazard war für viele eine grosse Überraschung, da Punch-Out nicht unbedingt die Art Spiel ist, bei dem man ständig Verbesserungen erwartet.

Wenn man von TASes spricht, kommt man manchmal nicht darum herum, auch die etwas weniger tollen Spiele zu besprechen – Verbesserung ist Verbesserung! Wobei „weniger toll“ ein krasses Understatement ist, wenn man von diesem „Klassiker“ spricht: E.T.: The Extra-Terrestrial für Atari 2600! Das bekannteste schlechte Spiel aller Zeiten wurde um 9 Frames optimiert und endet nun glücklicherweise bereits nach 0:25.13. Verantwortlich dafür ist ein neuer Trick, weniger Lag und ein besonders Trash-resistenter TASer namens CoolKirby.

Dami die News mit einem guten Spiel enden kann, kommt nun erneut Sonic, oder besser gesagt Knuckles. Denn dieser TAS spielt das Spiel mit dem männlichsten aller Videospielhelden durch. Warum Knuckles so männlich ist? Na weil er Wände hochklettert indem er sie schlägt! Zum Spiel: Auch wenn ihr nun vielleicht Sonic 3 & Knuckles erwartet, das Spiel ist diesmal tatsächlich Sonic & Knuckles. Autor Qwerty hat die Sache mit einer Zeit von 11:57.29 schnell zu Ende gebracht, so wie es sich für die Serie gehört. Mit der Wahl der Version hat er aber trotzdem einige irritiert. Die absoluten Nerds wissen zwar, dass es zwischen Sonic 3, Sonic & Knuckles und Sonic 3 & Knuckles einige kleine technische Unterschiede gibt, es ist trotzdem sehr gut möglich, dass ein reiner Kuckles-Run von S3&K diesen hier einst ersetzen wird.

Das war erstmal von mir, ich gehe nun weiter Glitches suchen und TASen!

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s