Speedrun News: Zelda mal 5 und frame-perfekte Küsse

Es ist wieder so weit, Rekorde wurden gebrochen und eine News muss her. natürlich wie immer aus der total unparteiischen Sicht eines Zelda-Fanboys…

Ich kann nämlich keine News verfassen, ohne dass es bereits wieder neue Zelda-Rekorde gibt. Diesmal habe ich gleich fünf davon! Fangen wir einmal mehr mit dem Klassiker an, Ocarina of Time. Gegenüber dem geteilten Weltrekord vom letzten Mal haben sich gleich beide Runner verbessert und die 20 Minuten-Marke geknackt. Die bessere Zeit wurde von theMakaron auf Emulator erreicht, ein unglaublicher 0:19:43. Schaut euch das unbedingt an, es wird sogar ein Skip verwendet, der einst für TAS-only gehalten wurde.

Hinweis: Der Run kommt wegen eines technischen Problems in zwei Videos

Auch Majoras Mask blieb nicht ohne neuen Rekord. EnNopp112 hat sich wieder der 100% -Kategorie zugewandt und sie, welch Überraschung, verbessert. 5:25:30 beträgt die Bestzeit nun, ganze 7 Minuten schneller als der zweitbeste Run von sva. Gemäss Runner war die RNG dabei sehr gnädig, weshalb dieser Rekord hier eine Zeit lang Bestand haben könnte. Viel Spass mit Zeitreisen, Superslides, Out of Bounds und Cutscene Skips!

Das nächste 3D-Zelda ist Wind Waker, ein Spiel auf dass ich angesichts des bevorstehenden HD-Remakes wieder so richtig bock habe. Was könnte da besser sein, als ein neuer any% -Rekord, der von niemand geringerem als Cosmo aufgestellt wurde? In 4:32:26 segelt superschwimmt der Kosmische bis zum letzten Showdown tief unter dem endlosen Ozean und versetzt dem Boss den entscheidenden Treffer. Diese Zeit ist sehr, sehr optimiert und könnte nur durch noch risikoreicheres Gameplay geschlagen werden; aber überall im Run lauern potentielle instant-Resets. Wer hat wohl das Triforce der Schnelligkeit und schafft den ersten sub 4:30, Cosmo oder sein ewiger Rivale Demon9?

Die letzten zwei Zelda-Rekorde kommen aus zwei sehr unterschiedlichen 2D-Titeln. Zum einen wäre da das ewige schwarze Schaf der Serie, Zelda II: The Adventure of Link, das allerdings eine kleine aber hartnäckige Gruppe an Verteidigern besitzt. Zu diesen gehört Pro_JN (nur echt mit Underscore!), der die Zeit für „any% deathless“ auf 1:00:10 gebracht hat. Zelda II ohne zu sterben, das geht nicht? Doch, das geht. Schaut einfach den Run an. 😉

Das andere Zelda in 2D ist Links Awakening, hier in der DX-Version für Gameboy Color. Paladrima hat das geniale, aber äusserst verglichte Spiel in der schönen Zeit von 1:23:23 durchgezockt. Die Kategorie ist „warpless“ (oder auch „no save & quit“), weshalb es hier tatsächlich mehr als nur fünf Minuten vom Spiel zu sehen gibt. Das wars, für heute ist der Zelda-Block vorbei.

Kommen wir zu den Tool Assisted Speedruns. Kaum ein Spiel könnte geeigneter sein, jemandem Speedrunning zu erklären, als ein klassisches Sonic. Es ist schnell, spektakulär und unglaublich glitchy. Auch in der neusten Version des Sonic 1-TAS, die völlig überraschend als Submission bei TASVideos auftauchte, ist das nicht anders: Mit neuen Optimierungen in nahezu allen Levels gelang es TASer Tee-N-Tee den alten Run um über 30 Sekunden zu schlagen und auf 14:28.6 zu bringen. Kaum zu glauben, wenn man bedenkt, wie komplex Sonic-TASing ist. Für Fans des Igels, die schon immer wussten, dass „Genesis does what Nintendon’t“, ist dieser TAS ein Muss.

Nichts mehr mit „Gameplay“ im weitesten Sinne haben die nächsten beiden TASes zu tun. Etwa der neue TAS von Battletoads: 99% der gnadenlos schweren Levels, die letzte Bossgegnerin und auch so ziemlich der ganze Rest, werden hier einfach mit zwei Spielern übersprungen. Das Zauberwort heisst „Memory Corruption“. Dieser TAS, erstellt von MESHUGGAH und feos, schlägt seinen Vorgänger um 0.18 Sekunden, da man herausgefunden hat, dass die Aktionen des einen Battletoads vom Spiel schneller verarbeitet werden als die des anderen. Ergibt keinen Sinn? Nein, für den neutralen Zuschauer ergibt nichts an diesem TAS auch nur annähernd Sinn. Wenn euch das nichts ausmacht, dann viel Spass mit Battletoads in 0:56:76!

Bis der andere Run, der dem Spiel sogar noch übler mitspielt, endlich publiziert werden konnte, musste er zuerst durch einen spektakulären „Framewar“: Sechs verschiedene TASer (MESHUGGAH, CoolKirby, Masterjun, MUGG, TASeditor und was0x) verbesserten Kirbys Adventure jeweils um wenige Frames, bevor mit 0:35.91 die definitive Version feststand. Spoiler: Sie sieht nicht viel logischer aus als der Battletoads-TAS.

Da es für das Finale einer News etwas Episches braucht, konnte ich nicht einfach irgendein Spiel nehmen. Es musste schon was Besonderes sein! Zum Glück bin ich aber fündig geworden. Ich weiss nicht, ob es sich dabei um das beste Spiel aller Zeiten handelt. Immerhin kann ich mit guter Gewissheit sagen, dass es das mit Abstand beste auf der Wii ist. Die Story von Puccas Kisses Game erscheint simpel, ist aber so tiefgründig und brillant wie das Gameplay: Pucca verteilt gern Küsse. Viele, viele Küsse. Und so begibt sie sich auf eine stets nach rechts führende Reise, die uns die uralte Geschichte von der Sehnsucht nach Liebe erzählt, welche aber nie erwidert wird. Ein geradezu archetypisches Setting, das uns so viel über die menschliche Seele lehrt, neu erzählt mit Motion-Controls. Diese Frame-Perfekten Schwünge mit der Wiimote, diese immer gleiche, fast schon meditative Hintergrundmusik… Sie gehen über TASing oder Speedrunning hinaus – Sie sind bereits Kunst. Danke RachelB, für einen revolutionären TAS in 45:31.45!

Nach diesem wahrhaft bewegenden TAS verabschiede ich mich und warte gespannt darauf, was uns die Szene diese Woche wohl so bringen wird. Bis dann!

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s