Speedrun News: The Big Push, Pt. 3

Die Speedrun News zum aktivsten Montan auf Speeddemosarchive gehen in die dritte Runde. Viele äusserst populäre Spiele befinden sich einmal mehr unter den neuen Runs.

Die Eröffnung macht die böse, böse Serie Resident Evil mit zwei ihrer Teile. Der erste Run ist ein Claire B-Rekord in Resident Evil 2 von Zombiefighter Nr. 1, Carcinogen. In 1:16:54 rennt er durch die zweitschnellste Kategorie des Klassikers und holt sich somit alle wichtigen Rekorde für die PS2-Version. Gleichzeitig verschwindet damit auch einer der ganz alten SDA-Runs. Für Fans von actionlastigerem Horror bieten sich hingegen die zwei neuen Runs von Resident Evil 5 an: Einmal wäre da das Desperate Escape-Szenario mit dem Character Jill (0:11:23) und einmal Lost in Nightmares mit Chris (0:08:27). Wer also Lust auf einen kurzweiligen Resi-Run hat, kann einen Blick auf das Werk des Japaners ‚NaP-Pe‘ riskieren. Nostalgiker, die das Gameplay verachten, haben immerhin die Charactere von damals.

In der gleichen Ära aber für andere Qualitäten bekannt wurde Lara Croft, die sich über eine neue Gamepage auf SDA freuen kann. Das Speedrunner-Team ‚ariwa‘ und ‚Kotti‘ hat sich Lara Croft and the Guardian of Light vorgenommen und uns eine gesamte IL-Tabelle mit Co-Op-Bestzeiten geliefert. In diesen wird insbesondere „strategisches Sterben“ exzessiv ausgenutzt, daher kann es also durchaus etwas verwirrend aussehen. 0:18:27 dauert diese Episode in Laras Videospiel-Karriere insgesamt.

Passend zur vielen Action gäbe es auch noch einen neuen Single-Segment von Max Payne 2. Evgeny ‚anarki‘ Gladkiy braucht auf der Schwierigkeitsstufe „Dead on Arrival“ gerade mal 0:46:20. Es ist einer jener Runs, denen man stark ansieht wie sehr Speedrunning dem Konzept des betreffenden Spiels widerspricht: Keine Zeit für Atmosphäre, Story, coole Effekte; einfach durchrennen und hier und da mal was skippen. Und gewöhnt euch an Ladebildschirme – Wenn man das Gameplay derart verkürzt, erscheinen diese mit einer beachtlichen Frequenz!

Als nächstes kommen wir zum coolsten aller Superhelden, der in den letzten Jahren mit phänomenalen Spielauftritten von sich reden lassen hat: Der einzig wahre Hero, Batman. Der Speedrunner mit dem hervorragend zu den Comics passenden Nachnamen, Sean ‚DarthKnight‘ Grayson, kehrt nämlich zurück um nach dem Nachfolger auch Batman: Arkham Asylum aufzumischen. Er spielt den Überraschungserfolg von 2009 nicht bloss einfach schnell durch, er tut es so schnell dass die Zeit am Ende unter zwei Stunden bleibt: 1:57:08. Wie ehre ich das am besten? Okay ich weiss, lasst mich mal versuchen *Sonnenbrille aufsetz und in Batman-Stimme wechsel*: Batman Returns and Begins to Forever destroy Arkham Asylum, without Robin, but with the help of a Dark Knight on a controller, whos Rises to the top of speedrunning. Oh yeah!

Wir versuchen nach dieser unglaublich gelungenen Aktion einen radikalen Themenwechsel und kommen zu comichaften Boxkämpfen. Moment, Batman ist aber auch ein Comic… Egal, hier sind die neusten IL-Rekorde für Super Punch-Out!! in einer Gesamtzeit von 0:02:17.96. 15 von 16 Zeiten wurden verbessert (der übrige Rekord ist bereits gleichauf mit dem TAS!), 14 von Zack ‚Zallard1‘ Allard, einer von ‚Pokey‘. Wer den Thread dazu etwas mitverfolgt hat weiss, wie weit dieses Spiel in letzter Zeit getrieben, wie sehr das Glück bis zu den unwahrscheinlichsten Zufällen erzwungen wurde. Und immer wenn man dachte „Jetzt geht’s nicht mehr tiefer!“, kamen diese Runner und belehrten einem eines Besseren. Ein Schlag ins Gesicht für das SNES-Spiel.

Es geht weiter mit einer der unverzichtbaren Serien für Speedrunner, Mega Man, die heute mit ihrem Neu-Retrogame Mega Man 9 vertreten ist. Der neue Run von Richard ‚rggibson‘ Gibson löst den alten nicht ab, sondern ergänzt ihn: In dieser Variante ist der Ingame-Timer die Zeit, die möglichst niedrig zu halten ist. Das unterscheidet sich in Mega Man 9 deutlich von einem Realtime-Run, da der Timer während Spielunterbrüchen nicht läuft und es deshalb sinnvoll ist, häufig die Waffen zu wechseln. Normalerweise würden diese Unterbrüche zu lange dauern und den Vorteil durch die optimalere Waffe wieder negieren. Aber genug Mega Man-Fachsimpelei für heute, der Run dauert 0:20:37 und wartet auf euch.

Einen Nerdpunkt erhält der, der erraten kann wie viele Vs das Game mit den vielen Vs hat. Na, wisst ihr’s noch? Genau, es heisst VVVVVV und bekam tatsächlich bereits wieder einen neuen SDA-Rekord. Der gleiche Runner, Jared ‚FieryBlizzard‘ Klein, hat seinen 100% um 11 Sekunden auf 0:17:48 verbessert. Wem also schon die anderen Runs dieses Spiels gefallen haben, kann auch diesmal nichts falsch machen. Soll ichs versuchen? Viele verschiedene Vs verdienen viel Vertrauen 😀

Abschliessen will ich diese News mit einem weiteren Indiegame. Dustforce ist ein klassischer Plattformer, bei dem man die Kontrolle über einen Ninja-Hausabwart übernimmt, der dem Dreck mit tödlicher Präzision zu Leibe rückt. Ziemliches Standardsetting also. Das Gameplay aber ist so schnell, wie es bei einem Ninjaspiel (ob mit Hausmeistern oder nicht) sein sollte. In 0:35:29 rettet Mark ‚Marksel‘ van den Broek die Welt vor dem angesammelten Dreck, das Ergebnis von monatelangem Training. Ninja-Training! Wisst ihr, irgendwie ist dieses Setting doch ganz cool, besser wären höchstens Piraten-Hausmeister. Oder Zombie-Piraten-Hausmeister. Oder…

Beenden wir die News, bevor ich meine beste Filmidee noch leichtsinnig verrate und somit den Oskar verschenke. Bis zum nächsten Mal!

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s