The Legend of Zelda: A Link to the Past 2

Die Nachricht eines neuen Handheld-Zeldas, welches Gameplay und Grafikstil von A Link to the Past ins neue Jahrtausend überträgt, hat hohe Wellen geworfen. Die einen freuen sich, die andern finden’s einfallslos, zudem gibt es noch (wie in jedem Zelda) eine neue Gameplay-Mechanik, die das Potential hat, Fanlager zu spalten.

Ich jedenfalls habe das Original geliebt und halte es für ein Spiel, dass wirklich jeder Zocker zumindest einmal erlebt haben sollte, da es 2D-Gaming in seiner Vollendung darstellt. A Link to the Past 2 soll nun also in „derselben Spielwelt“ angesiedelt sein (was trotzdem die Timeline nicht klar definiert) und das Gameplay mit der „zu-einem-Bild-werden“ -Mechanik ergänzen. Von alldem kann man halten was man will, in mir jedenfalls hat der Grafikstil viele Erinnerungen wachgerufen und Vorfreude ausgelöst. Ich weiss, dass die letzten Handheld-Zeldas nicht immer gut ankamen, aber was soll’s, es ist für mich die Serie schlechthin. Wenn Nintendo hier also nicht ganz gewaltige Fehler macht, wird das Ding vorbestellt! 🙂

by Andypanther

8 Antworten zu “The Legend of Zelda: A Link to the Past 2

  1. Schlimmer als Skyward Sword wird es wohl nicht, von daher bin ich sehr positiv gestimmt!

    • Ich mochte Skyward Sword insgesamt. Die Steuerung war nicht perfekt und die Spielwelt nicht so interessant wie in den Vorgängern, aber die Dungeons und Puzzles waren ausserordentlich gelungen. Auch die Charaktere sind mir positiv in Erinnerung geblieben, ganz im Gegensatz zu Twilight Princess, wo ich sie viel beliebiger fand.

      3D Zeldas ab der 6. Gen: TP < SS < WW

      • Ich fand die Steuerung ziemlich grausam.. War eine nette Idee mit den genauen Schlagen des Schwerts aber mir (als Linkshaender) hat das nicht so getaugt.. Dazu noch die Sache mit dem Schild, auf den ich nach dem zweiten Bersten einfach komplett verzichtet habe. Da haben sie sich den taktischen Aspekt im Kampf direkt wieder zunichte gemacht.. Meh.

        • Der Schild kann Kämpfe enorm vereinfachen – vorausgesetzt man hat das Timing verinnerlicht. Das „Feature“ dass er brechen kann ermuntert aber wirklich nicht gerade zum experimentieren.

          Mich hat bei der Bewegungssteuerung in erster Linie gestört, dass sie auch für sehr unnötige Situationen auf irgendeine Weise benutzt werden musste, z.B simple Drehschalter. Das macht das Gameplay nicht wirklich anspruchsvoller…

        • Ich fand die Kaempfe gegen Ghirahim so schrecklich in denen er das Schwert einfach abfangen kann wenn man nicht richtig zuhaut. Da habe ich nach zwei Versuchen tatsaechlich erstmal pausieren muessen weil mein Arm schmerzte.. Sowas muss doch nicht sein 😀

        • wie sich meinungen spalten können.. ich finde skyward sword war seit ocarina of time das beste zelda! die musik, die story und die welt haben mir zu 100% zugesagt. aber mit skyward sword und twilight princess ist das ja ein alter hut, die einen lieben tp und mögen ss nicht und be den anderen ist es umgekehrt. ich gehör definitiv zu denen die ss lieben und tp absoluut nicht mögen!

        • Wie gesagt, mir hat leider das Gameplay ansich das Spiel ruiniert, die Story, etc fand ich eigentlich auch ganz gut. Ich musste mich aber regelrecht quaelen, wirklich bis zum Ende zu spielen. Von daher geheort SS eher nicht so zu meinen Top Games.
          TP habe ich erst einmal durchgespielt und das auch eher so larifari. Ich fand’s in Ordnung, wuesste jetzt aber nicht ob ich es nochmal spielen *muss*..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s