Kurzkritik zum Film: Samsara

 
OT: Samsara 
Non-Narrative / Dokumentarfilm: USA, 2011 
Regie: Ron Fricke 
Darsteller: -

Im Moment, in welchem der Film Samsara an die Leinwand projiziert wird, öffnet sich dem Zuschauer ein Fenster zur Welt.

Frickes Film verzichtet auf das gesprochene Wort. In Samsara sind es die Bilder, die sprechen. Es scheint, als ob hier die Welt von sich erzählen würde.  In Frickes Film treffen sich Ewigkeit und Augenblick. In seinen wunderbaren Zeitrafferaufnahmen ermöglicht er uns einen Einblick in die surreale Welt des Beschleunigten. Zugleich zeigt er in seinen Zeitlupenaufnahmen die Anmut eines Augenblickes. Es scheint, als sei es die Zeit, welche den Regisseur beschäftigt. So steht beispielsweise der Sand als Symbol für die Vergänglichkeit. Des weiteren scheinen Kultur und Religion ein Motiv zu sein, welches Fricke fasziniert. Im Film sprechen sie als Zeugnisse vergangener Zeit für sich selbst. Man kommt nicht umhin, diesen Film als Zeitdokument unserer Epoche zu betrachten.  Es reihen sich anklagende Bilder an herzerwärmende Momentaufnahmen, Bilder die uns erschrecken an solche die uns zu philosophischen Gedanken anregen.

Der Regisseur Ron Fricke ist unter anderem für seine IMAX-Filme bekannt. Auch der Film Samsara wurde ausschliesslich im grossen 70mm-Filmformat gedreht, welches atemberaubende Bilder ermöglicht. Daher empfehle ich den Film in einem grösseren Kino anzusehen, welches im Stande ist, diesem Filmmaterial gerecht zu werden.

Obwohl der Film durch seine spezielle Erzählweise nicht jedermanns Geschmack trifft, so glaube ich, dass er dennoch eine universelle Sprache spricht, die von jedem verstanden werden kann.

7.5 von 10 Kulturstätten

by Butsch

2 Antworten zu “Kurzkritik zum Film: Samsara

  1. Klingt interessant, wird mal vorgemerkt🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s