#016: Free To Pay?

Wie „free“ ist „Free To Play“ wirklich? Kann „Free To Play“ sterbende „Pay To Play“-Titel retten? Wie muss ein kostenloses Spiel aufgebaut sein, damit es funktioniert? Könnte das Gratismodell auf eine Singleplayer-Erfahrung angewendet oder gar zum künftigen Standard werden? Im ersten Podcast nach unseren Sommerferien werden all diese Fragen sowie weitere Aspekte des aktuell sehr populären Modells „Free To Play“ besprochen – diesmal mit einem sympathischen, neuen Gast.

2 Antworten zu “#016: Free To Pay?

  1. Pingback: Nerdy By Nerds Audiopodcast #016: Free To Pay?

  2. Super Podcast, Leute, kurz und prägnant auf den Punkt gebracht🙂

    Zum Thema: Eigentlich bin ich nicht wirklich die geeignetste Person für diese Diskussion, da mich Onlinegaming so ziemlich 0% interessiert, aber die Sache geht darüber hinaus. Free-to-Play, nennen wir es FtP, darf bestimmte Bereiche des Gaming niemals erreichen. Das heisst in erster Line: Singleplayer. Wenn jedes neue Action-Adventure und RPG dieses Modell nutzt, weisss ich dass ich kein Gamer mehr sein will. Dann bleibts bei 100% Nintendo, denn ich bezweifle dass die uns in absehbarer Zeit unsere Zelda-Erinnerungen ver-freetoplayen (ba-dam-ching)

    Die Aussage, dass ich das Projekt OUYA interessant finde, dazu steh ich aber. Es mag auf FtP setzen, allerdings ist es sowieso eher das offene Konzept welches mich reizt.

    Fazit: FtP ist nicht das Ende der Welt, sofern man es denn von Singleplayer-Games fernhält. Was Gaming wirklich kaputtmacht sind Sachen wie Day 1-DLC, Vorbestellermist, Onlinepass und Onlinezwang.

    Andy out.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s