Speedrun News: Tool Assisted Speedruns gegen das Sommerloch

Hallo Nerds! Warum nicht mal wieder ein paar Runs vorstellen? Zur Abwechslung sollen es diesmal Tool Assisted Speedruns sein. Es sind in letzter Zeit so viele neue aufgetaucht, dass es mir wirklich schwer fällt, mich hier auf ein paar wenige zu beschränken.

Schon ewig vorstellen wollte ich etwa diesen Super Mario 64-TAS, den ersten seit Jahren, der mehr als 0 Sterne holt. Die Idee der insgesamt 16(!) TASer war, den berühmt-berüchtigten Glitch „Backwards Long Jumping“ (BLJ) nicht zu verwenden, der Glitch, der für einen Grossteil aller Sequence Breaks dieses Spiels verantwortlich ist. Zwar wäre es auch ohne BLJs noch möglich, das Spiel innert wenigen Minuten durchzuspielen, allerdings wurde aus Stylegründen bewusst darauf verzichtet. Fassen wir die Einschränkungen also zusammen mit: Keine BLJs und kein Skippen von Sternentüren. Übrig bleibt damit die Anforderung, die den meisten N64-Besitzern noch in erinnerung sein sollte, 70 Sterne. In diesem TAS werden nur die schnellsten davon eingesammelt, die meisten davon in Weltrekordzeit. Das Beste dabei ist, dass durch den Verzicht auf BLJs zur Abwechslung auch einmal alternative Taktiken gezeigt werden, was dem Run etwas erfrischendes verleiht. Bleibt nur zu hoffen, dass auch der 120 Sterne-TAS endlich einmal kommt, 5 Jahre sind eine lange Zeit…

Nicht ganz so lang, aber trotzdem äusserst umfangreich, ist der nächste TAS eines PS1-Final Fantasy. Teil IX war diesmal an der Reihe, ein oft übersehener Ableger der Serie. Eigentlich schade, da das Spiel exzellentes Gameplay, viele nostalgische Elemente und sympathische Charaktere bietet. Nach endlosen Tests, Kämpfen mit dem widerspenstigen Emulator sowie vielen neu gefundenen Tricks gelang es TASer Lil_Gecko, alle 4 Discs des Klassikers zu komplettieren. Die phänomenale Schlusszeit beträgt dabei 7:37:12:28! Dies ist für das Spiel so schnell, dass am Ende sogar noch über 4 Stunden für Excalibur II übrigblieben (Butsch und alle anderen Final Fantasy-Nerds werden das verstehen). Wenn ihr also Rollenspiele mögt und zu viel Zeit habt, schaut rein und versucht bei Gelegenheit doch gleich noch, den TASer zu einem Versuch mit Teil VII zu überreden. Dann wäre die Saga für PS1 nämlich komplett!

Zurück zum N64. TASer Nahoc hat sich in letzter Zeit vermehrt an noch TASlose N64-Titel herangewagt, um die doch noch überschaubare 64-Bit Sektion auf TASVideos zu erweitern. Bomberman 64 (ein weiteres Opfer der Namenskonvention „Super Title 64 Advance“) ist eines der Spiele, die er sich dazu ausgesucht hat. Bombermans erstes 3D-Abenteuer spielte sich deutlich anders als alle Vorgänger, was an dem starken Jump ’n‘ Run-Anteil lag. Ob das gut oder schlecht ist mag umstritten sein, nicht allerdings die Qualität dieses Runs. Man merkt, dass hier ein erfahrener TASer am Werk war, der auch mit der erhöhten Komplexität eines 3D-Spiels umzugehen weiss. Wenn ihr so wie ich auf frühe 3D-Titel steht, Bomberman mögt oder auch einafch nur sehen wollt, was man mit Bomben so alles anstellen kann, dann ist das der Run für euch.

Um das lustige Springen zwischen den Systemen fortzuführen, geht’s auch schon wieder zurück zu Sonys PS1. Was war das doch für eine herrliche Zeit, wo die typische Standardveröffentlichung noch ein Jump ’n‘ Run mit tierischem Hauptdarsteller war und nicht „Generic Shooter Nr. 84320“. Eines der Spiele aus dieser leider vergangenen Spieleära war Croc: Legend of the Gobbos, das in der Hauptrolle ein – ihr ahnt es – Krokodil bot. Das Gameplay kam damals gut an, während der Hauptkritikpunkt wie so oft die Kamera war. So etwas ist bei einem TAS aber ohne Bedeutung, weshalb wir uns hier voll und ganz auf das Spielerische konzentrieren können. TASer RingRush lehrt uns, dass Krokodile schweben können und keine anderthalb Stunden brauchen, sämtliche Items eines 90er Plattformers zu ergattern. Wer hätte das gedacht? Ich habe immer geglaubt, so etwas können nur Alligatoren. Wie auch immer, wer Lust auf klassisches Gehüpfe in einer bunten 3D-Welt hat, ist hier richtig.

Wechseln wir doch kurz ins „So-bad-it’s-good“ -Territorium. Nur zwei Namen sollten dazu genügen: Batman. Joel Schumacher. Was sind die beiden Bubblegum-Batmans doch verhasst, schwer das noch zu steigern, aber wie wäre es mit einer Versoftung? Die Mega Drive-Version von Batman Forever bekam von Keirden einen TAS, der das Machwerk in 15:27.02 abschliesst. Gesteuert wird dabei nicht nur der Fledermausmann, sondern auch sein Sidekick Robin [insert gay joke here] als zweiter Spieler. Nun mag das Spiel mies, repetitiv und deutlich zu lang sein, es schafft es trotzdem, mich zu unterhalten. Die Animationen sind derart lächerlich (ich sage nur: das Rollen!), die Bewegungen scheinbar zufällig und die Levels so schlecht, dass man sich zu fragen beginnt: Wie tief geht es noch? In diesem Sinne könnte man eigentlich sogar von einer ziemlich authentischen Filmumsetzung sprechen. Seht rein, wenn euch der Sinn nach etwas Trash steht.

Mehr Qualität erwartet uns mit dem Run des Game Boy Color-Remakes von Super Mario Bros., Super Mario Bros. Deluxe. Da die TASer der Meinung waren, dass ein simpler TAS des Hauptspiels dem Original zu ähnlich wäre, beschlossen sie einen versions-spezifischen Modus zu probieren. In „You vs. Boo“ muss Mario schneller als der Geist sein, während er sich durch extra dafür veränderte Levels bewegt. Das Tempo ist Mario-typisch hoch und bietet alles für einen spannenden TAS. Der neue Run von KFCMARIO durchbricht dabei erstmals die Grenze von 5 Minuten und kommt damit auf 04:53.98. Let’s-a-go kann ich da nur sagen!

Wir hatten nun also Trash, den drittlängsten TAS aller Zeiten und Glitch-Verzicht. Was könnte also noch dazukommen? Ein untypischer Run erwartet uns, nämlich das Gegenteil der Speedrunner-Philosophie „the only difficulty, hard difficulty“. Der japanische SNES-Plattformer Poko-Nyan! Henpokorin Adventure ist nämlich das vielleicht einfachste Game überhaupt. Man kann nicht sterben. Unmöglich. Die Gegner schaden einem nicht, Abgründe sind inexistent, der Timer hat keinen Effekt. Jeder, wirklich jeder kann dieses Spiel durchzocken, vorausgesetzt er bringt es fertig in jedem Level 15 Früchte zu sammeln. Soll das Ende jedoch möglichst schnell erreicht werden, wirds dank der Physik schon etwas komplizierter. Ein Spiel der Kategorie „easy to play, hard to speedrun“ also. TASer FractalFusion beendet das kindliche Abenteuer mit der für SNES wirklich ertaunlichen Optik in nur 06:40.02. Schaut’s euch an, nur schon die lustigen Animationen sind es wert.

Als letztes Spiel für heute folgt ein Gigant unter den RPGs, das unsterbliche Chrono Trigger. Aber ihr ahnt es, wenn ein Spiel in einer Speedrun News auftaucht verheisst das für das selbige nichts gutes… 03:28.06, das ist die Zeit, die der TAS für das Erreichen des Abspanns noch  benötigt. Die TASer turska und inichi haben die neuen Fähigkeiten des lsnes Emulators eingesetzt, um dem Klassiker das letzte bisschen normales Gameplay zu nehmen. Konkret handelt es sich dabei um Save-Corruption, eine Technik die manchen vielleicht noch aus den Pokémon-Games bekannt ist. Die Spiele schreiben nämlich nicht umsonst bei jedem Speichervorgang, man solle jetzt nicht abschalten. Den TASern war das jedoch nur Mittel zum Zweck, die Spielzeit weiter zu verringern. Zwar benutzten schon zwei bisherige TASes Resets während der Speicherung, aber dort konnte der Emulator noch nicht so genannte „Mid-Frame-Resets“ einsetzen. Dadurch wird nicht nur der alte Run, sondern gleich auch der New Game+ obsolet, da beide ebenfalls Save-Corruption nutzen, wenn auch in suboptimaler Form. Lustig sind diese extrem verglichten Runs allemal, auch wenn ich mir doch sehr wünschen würde, jemand nähme sich mal einem Run ohne Memory-Glitches an. Aber entscheidet selbst, es dauert ja nicht lang😉

Das waren die TASes die ich euch zeigen wollte, viel Spass damit!

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s