Speedrun News: 2012 TASes von Nintendos Big 3

Nachdem ich euch die besten TASes des vergangenen Jahres gezeigt habe, kommen nun die Runs, die 2012 fertiggestellt wurden. Diesmal werde ich mich auf Nintendos Big 3 konzentrieren: Mario, Zelda & Metroid. Viel Spass!

Warum fangen wir nicht mit einem der am stärksten optimierten Games überhaupt an, Super Mario Bros.! Wie verbessert man einen bereits derart perfekten Run wie den der „Warpless“ -Kategorie? Die einzige Möglichkeit ist das Studieren von RNG-Abläufen und die Nutzung von zahlreichen Bewegungs-Optimierungen, während man dabei gleichzeitig die bekannte 21 Frame-Regel beachtet. Klingt technisch? Mag sein, aber das hindert TASVideos‘ Mario-Spezialist HappyLee nicht daran, den 3 Jahre alten Rekord um 3.48 Sekunden zu schlagen. Daher Ehre, wem Ehre gebührt.

Wir bleiben erstmal bei Nintendos bekanntestem Klempner. Der SNES-Klassiker Super Mario World hat dieses Jahr gleich zwei neue Publikationen bei TASVideos erhalten. Zum einen wäre da der any% von bahamete, Kaizoman666, Mister und PangaeaPanga. Das Team hat es nicht nur geschafft, seinen alten Rekord, sondern gleich auch noch die lange als unerreichbar geltende 10 Minuten Grenze zu knacken. Dabei wurden massenhaft neue Tricks eingesetzt, unter anderem einer, der es Mario erlaubt ganze Levels zu skippen. 9:57.82 dauert der Spass, der aber trotzdem noch vergleichsweise „normales“ Gameplay bietet, wenn man ihn mit dem gleichzeitig veröffentlichten Run von Masterjun vergleicht. In – das mein ich ernst – 2:36.4 wird das arme Spiel komplett via Memory-Corruption auseinandergenommen. Dies wird dadurch erreicht, dass Yoshi dazu gebracht wird, „nichts“ zu fressen. Es stellte sich heraus, dass dieses „nichts“ der Schlüssel zu schier unbegrenzten Möglichkeiten ist, mit RAM-Adressen und Variablen herumzuspielen. Fragt mich nicht, wie das exakt geht, dafür bin ich schlicht zu einfach gestrickt. Wer glaubt, schlauer zu sein, kann sich ja mal diese Erklärungen ansehen: Yoshi-Glitch und Credits-Glitch. Wie auch immer das ganze funktioniert, es hat doch eine recht lange Diskussion nach sich gezogen, wie nun mit dem neuen regulären any% und dieser Glitchorgie umgegangen werden soll. Ich bin froh, dass nun entschieden wurde, künftig je einen normalen any% ohne Memory-Corruption und einen „glitched any%“ in der Liste zu haben. So ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Weiter mit der nächsten Serie? Nein, da ist noch mehr Mario! Zum Beispiel in Form des beliebten Mario World-Hacks Super Demo World: The Legend Continues. Dieser Romhack ist sehr umfangreich und erweist dem Original alle Ehre, daher kann er nur empfohlen werden. TASer PangaeaPanga vom any% -Team ist das aber ziemlich gleichgültig, da er sich ohne Rücksicht auf Verluste gnadenlos durch die Levels glitcht, 19 Sekunden schneller als der alte Run. Das bedeutet noch mehr Mario-Action für eine Dauer von 18:00.42. Mehr von Super Mario World habe ich jetzt aber wirklich nicht.

Dafür aber von einem anderen Mario Spiel, dem DS-Remake von Super Mario 64. Trotz vieler technischer Schwierigkeiten durch die noch nicht vollkommen ausgereifte DS-Emulation, gelang es MKDasher und ALAKTORN ihren alten Run noch einmal deutlich zu verbessern und somit erstmals unter 10 Minuten zu kommen. Da die gesamte Physik hier deutlich anders ist, funktionierten die meisten der alten Tricks nicht mehr, von den neuen Gameplayelementen ganz zu schweigen. Die TASer bewiesen aber einiges an Kreativität, die es ihnen erlaubte, das Spiel trotz dieser veränderten Bedingungen auf ein Minimum zu reduzieren. 9:50.64 dauert Bowsers Herrschaft über das Schloss jetzt noch… Der sollte mal ernsthaft über einen neuen Job nachdenken.

Nicht nur Mario kann seine Abenteuer in wenigen Minuten bestehen, auch Link ist darin ein Spezialist. Zwar dauert sein Erwachen in Links Awakening länger als Marios maximal verglitchter SNES-Run, aber hey, wir reden hier von einem 3:49.12 -TAS! Bobmario511 ignoriert in diesem Run einfach mal so ziemlich jede Art von Begrenzung innerhalb des Spiels, skippt alles bis auf das Schwert und nimmt die klassische „vom Tutorial-Dorf direkt zum Endboss“ -Route. Insgesamt ist dieser TAS 0.16 Sekunden schneller als sein Vorgänger, was neuen Anti Lag-Strategien zu verdanken ist. Wer mit solchen ultrakurzen Runs jedoch nichts anfangen kann, kann sich immer noch den alten „All Dungeons“ -TAS der GBC-Version ansehen, der deutlich mehr vom Spiel zeigt.

Ein weiterer Handheld-Ausflug von Link sind die Oracle-Games. In diesem Fall kommen wir in den Genuss eines Runs der Seasons-Version. Lange hat es gedauert, bis es soweit war. Viele TASer haben sich daran versucht und sind schliesslich an der Komplexität gescheitert. Swordless Link und Tompa ist es nun nach über einem Jahr gelungen, alles gesammelte Wissen zusammenzubringen und daraus einen grandiosen TAS zu erschaffen. In 1:25:57.22 bekommt man all das zu sehen, was die 2D-Zeldas grossartig macht, Glitches und komplexe Enemy-Manipulation inklusive! Bleibt jetzt nur noch zu hoffen, dass sich die Beiden nun auch Oracle of Ages vornehmen und dadurch später vielleicht auch das „beste“ Ende von Seasons demonstrieren können.

Der dritte grosse Name ist Metroid. Unter allen Teilen dieser Serie schreit wohl keiner so sehr das Wort „Kult!“ wie Super Metroid. Auch unter TASern war dieses Spiel schon immer beliebt, dafür sprechen nur schon die zur Zeit 5(!) unterschiedlichen Kategorien auf TASVideos. Die neueste davon ist „Reverse Boss Order“ oder kurz RBO. Wie der Name schon sag,t geht es darum, alle Bosse des Spiels in umgekehrter Reihenfolge zu schlagen, vom schwersten zum leichtesten. Dies soll nicht nur zeigen, in welche Extreme das Sequence Breaking schon vorgestossen ist, sondern auch einen unterhaltsamen Run voller TAS-only Tricks bieten. Wahrlich, an wahnsinnigen Tricks und spannenden Momenten mangelt es hier nicht. Etwa all jene Momente, in denen Samus mit völlig unzureichender Ausrüstung durch Räume springt, die konstant ihre Energie leeren, um nur mal ein Beispiel zu nennen. 48:06.65 benötigte das Team, bestehend aus Taco, Kriole und Hero of the Day, um auch unter diesen Bedingungen zum Abspann zu kommen.

Der letzte Run, den ich euch heute präsentieren kann, ist vom gleichen Metroid. Er ist zwar noch nicht offiziell publiziert, aber das ist natürlich bloss Formsache. Seht wie einer der besten Metroid TASer, cpadolf, die prestigeträchtige „any% Realtime“ -Kategorie weiter perfektioniert. Ein any% -Ausflug auf Zebes ist für Samus (zumindest in TASes) schon zuvor eine recht kurze Angelegenheit gewesen, bei der sie sich nicht mit solch lästigen Details wie Bossen befassen musste. Durch die Bemühungen der TASVideos-Community konnten nun weitere Sekunden durch Optimieruingen gewonnen werden. Eine eindrucksvolle Leistung, besonders wenn man bedenkt, wie technisch Super Metroid-TASing inzwischen geworden ist. Also kurz gesagt: Diese 21:25.12 werdet ihr nicht bereuen!

Das wars jetzt erstmal mit fertigen TASes von Nintendos Big 3.
Was andere Spiele dieser Franchises betrifft:

TASer Brandon versucht sich an einem Warpless-TAS von Super Mario Bros., der zudem so wenig wie nur möglich den A-Knopf drücken soll (Kategorie: Minimal Presses) Hoffen wir, dass er die technischen Probleme mit der RNG überwinden kann…

Von einer Verbesserung des „All Exits“ -TAS von Super Mario World wird schon ewig geredet, erst recht nach all den neuen Runs in den anderen Kategorien. Allerdings müsste sich die Community dafür zuerst darauf einigen, welche Glitches verwendet werden sollen und welche nicht…

Am Paper Mario 2-TAS wird zur Zeit ebenfalls gearbeitet. Bis jetzt konnte CoolKirby lediglich den Prolog abschliessen, allerdings sieht sein Run deutlich besser aus als der japanische WIP.

Dass der auf TASVideos zu findende 0 Sterne-Rekord von Super Mario 64 bereits nicht mehr aktuell ist, ist bekannt. Allerdings scheinen die beteiligten TASer momentan noch immer hier und dort ein Frame herauspressen zu wollen.

Zum ersten mal versucht sich auf TASVideos jemand an einem 100% des ersten Legend of Zelda. Die 100%-Definitionen sind festgelegt, der Run begonnen. Wann er allerdings fertig wird, steht noch in den Sternen.

Der lang erwartete neue MST-TAS von Ocarina of Time ist beendet. Allerdings existiert scheinbar noch kein Encode. Nur einige beneidenswerte Leute sollen sich in Besitz des .m64-Files für den Emulator befinden. Wenn der Run da ist, werde ich ihn aber garantiert hier posten!

Auch der any% ist bekanntlich nicht mehr up-to-Date. Daher haben sich einige dieser Aufgabe angenommen. So viel ich weiss, gibt es aber noch einige Fragen bezüglich der Route, die zuerst geklärt werden müssen.

Richtiges Videomaterial gibt es aber vom ersten Versuch eines Master Quest-MST. Ein noch recht unbekannter TASer namens tylerartrip hat schon zahlreiche Teile davon auf Youtube hochgeladen.

An Metroid Prime haben schon mehrere Leute gearbeitet. Alle sind daran, sich laufend mit besseren Zeiten in einzelnen Bereichen zu überbieten. Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich einmal ein kompletter Run daraus bildet.

Das war nun aber wirklich alles, was es aktuell zu wissen gibt. Also bis zum nächsten Mal!

by Andypanther

Eine Antwort zu “Speedrun News: 2012 TASes von Nintendos Big 3

  1. Pingback: Speedrun News - Seite 2

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s