Fotos von der Gamescom 2011

Als ich heute meinen Computer gestartet habe, stach mir sogleich ein Ordner mit der Aufschrift „Bilder von der Gamescom“ ins Auge. Da dachte ich mir, es wäre ja eine Verschwendung die nicht hochzuladen.

Fotografiert habe ich das Ganze mit meiner treuen Begleiterin, der Canon 7D mit EF-S 18-135mm 1:3.5-5.6 IS. Die Bilder sind alle unbearbeitet.

Früh am Morgen mussten wir los, zu einer Uhrzeit, die wir Nerds wohl eher aus Videospielen kennen. Dafür bekamen wir einen wunderschönen, hochauflösenden und wohl gescripteten Sonnenaufgang geboten.

Mein persönliches Lieblingsphoto, aufgenommen habe ich es auf der deutschen Autobahn. An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön an SpexX, der die ganze strecke von Basel bis Köln hin und zurück gefahren ist.

Und schon sind wir an der Gamescom, um genauer zu sein im opulent designten EA-Bereich. Diesen Düsenjet hat EA für einen, mit ihren Worten, niedrigen fünfstelligen Betrag von Berlin nach Köln gefahren. Das süsse Ding hat aucheinen Namen: Mikojan-Gurewitsch Mig-21.

Ich stelle euch vor: Lara aka SpexX,  Pikachu aka Grimml und Donkey Kong aka Tobi.

Dark Link versus normal Link.

Das kleine Highlight für SpexX und mich war bestimmt das uDraw für die Wii. Hier seht ihr die Resultate:

Der Cyborg von SpexX.

Das  rote Auge von Butsch.

Für die Nerds über 30 gab es einen waschechten Commodore. Jemandem ist es tatsächlich gelungen, darauf eine funktionierende Uhr zu programmieren.

Wer noch weiter in die Vergangenheit eintauchen wollte, der konnte sich auf diesem Kathodenstrahloszilloskop mit Tennis for two versuchen.

Wem das noch nicht nerdy genug war, der konnte sich von einer echten Druidin – oder was sie auch immer darstellen sollte – das World of Warcraft TCG beibringen lassen.

Der Sonnenuntergang über Köln ist auch sehr schön gescriptet. Sollten sich die Aliens doch noch dafür entscheiden, auf der Erde zu landen, dann wird ihnen Köln bestimmt gefallen!😉

Sollte es euch mal gelingen, eure Freundin an die Gamescom mitzunehmen, dann wird sie euch bestimmt zwingen, ein Schloss an die Hohenzollernbrücke zu schließen.

by Butsch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s