Speedrun News: SDA-Marathon Nr. 3 in diesem Jahr

Neben den üblichen neuen Runs hat die Speedrunner-Community schon zur nächsten Spendensammlung aufgerufen – von 4.-6. August unter dem Namen Summer Games Done Quick. Nach Krebskranken und Tsunamiopfern geht das gesammelte Geld diesmal an eine Organisation für Autisten. Ich selbst teile zwar nicht zu 100% die Meinung dieser Organisation zum Thema Autismus, was mich jedoch nicht davon abhält, mich auf die rein spielerische Seite dieser Aktion zu freuen: Highlights wie ein 8-Personen-Race von Castle Crashers, eine Demonstration des NESBot und grandiose Spiele wie Super Metroid oder Portal sind ein Grund, auch mal etwas wachzubleiben! Werft also unbedingt einen Blick auf den Spieleplan.

Den Anfang macht ein Spiel it einem etwas… ähm.., eigenwilligen Namen: VVVVVV. Dieses optisch stark an die Spiele des Commodore 64 angelehnte PC-Indiegame ist vor allem auch durch sein einzigartiges Gameplay bekannt. Ein Sprung im eigentlichen Sinne ist nicht möglich, stattdessen lässt sich die Schwerkraft je nach Bedarf verändern. Trotz dieser ungewohnten Steuerung hat Joseph ‚Tranquilite‘ Schurig SDA gleich 3 Runs spendiert: Any% Segmented in 0:15:04, any% Single-Segment in 0:15:54 und 100% in 0:18:20. Grosse Unterhaltung für offen eingestellte Spieler.

Zurück in massentauglicheren Gefilden, schauen wir uns Crysis an, genauer gesagt den Extra-Content mit dem Namen Warhead. Durch zahlreiche Glitches und 54 sorgfältig geplante Segmente hat Yuri ‚xsite‘ Z. das Actionspektakel auf 0:26:59 reduziert. Das alles wurde natürlich in „The only difficulty, delta difficulty!“ geschafft, was in diesem Spiel dem Maximum entspricht.

Ein weiterer bekannter Shooter ist das hochgelobte Painkiller. Manche würden das Spiel für nicht Speedrun-tauglich halten, doch Runner Arthur ‚Artas1984‘ Lozovskis hat diese mit seinen neuen ILs nun eines besseren belehrt. 1:07:22 beträgt die Gesamtzeit für den auf dem Schwierigkeitsgrad „Trauma“ gespielten Höllentrip.

Magisch wird’s beim nächsten Run der PC-Umsetzung von Harry Potter und die Kammer des Schreckens. Mit einer Verbesserung von über 20 Minuten gegenüber dem alten Run stellen diese 0:47:34 eine beachtliche Leistung dar. Bart ‚TheVoid‘ de Waal – Ein Hogwarts-Würdiger Zauberer!

Wer mit Harry Potter nichts anfangen kann, wird die folgenden ILs vielleicht mehr schätzen: Über 13 Stunden Star Wars in Form des Strategiespiels Galactic Battlegrounds und dem dazugehörigen Add-On Clone Campaigns. 9:53:14 für das Hauptspiel, 3:12:22 für den Zusatz. Man kann sich vorstellen, wie viel Zeit in all das investiert worden sein muss! Hinter all diesen Runs steht ein Spieler mit dem klingenden Namen Giancarlo André Rivas De Amat, oder dem wesentlich simpleren Nick ‚gia‘. Möge die Macht weiterhin mit dir sein, kann ich da nur sagen!

Strategisch bleibt’s mit Homeworld. Das im Weltraum angesiedelte Spiel hat es ’99 gleich dreimal zu einem Game of the Year-Award gebracht. Auch heute hat der Titel noch seine Fans, so wie Runner Mike ‚grndino‘ Arnold, der es nun in 2:06:44 durchgespielt hat. Behilflich war ihm dabei die Tatsache, dass der Code seit dem Erscheinen des Sequels frei verfügbar ist. An so viel Fanfreundlichkeit sollten sich andere ein Beispiel nehmen!

Wer’s eher mit RPGs hat, kann vielleicht mit Torchlight etwas anfangen. Dieses stark von Diablo beeinflusste Spiel sollte genau das richtige für all jene sein, die schon alle SDA-Runs von ähm… Diablo gesehen haben. Diesmal mag zwar nicht „The only difficulty“ verwendet worden sein (für einmal nur „easy“), was den 0:40:15 Single-Segment-Run von Max Trunck jedoch nicht weniger spektakulär macht.

Aus dem non-SDA-Bereich kann ich gleich zwei absolute Meisterwerke präsentieren und das erst noch von zwei Alltime-Faves:

Ohne Worte!

Zum Schluss noch ein paar sehenswerte TAS-Videos. Eines davon ist der erste 100% eines Pokémon (die Kategorie hört auf den passenden Namen“Gotta Catch ‚Em All!“). Wie jeder weiss, gibt es wohl kaum verglitchtere Spiele als die ersten Pokémon (man kann darin quasi selbst programmieren!), weshalb für diesen TAS gewisse Regeln nötig waren. Nämlich keine „Save Corruption“ wie beim Gelb-TAS und auch kein „ZZAZZ-Glitch“ wie bei der Roten Edition. Kurz: Alle 151 Pokémon, ohne die beiden stärksten Glitches. Dieser TAS mag nun nicht für jeden Zuschauer interessant sein. Wer aber genug über diese Spiele weiss, Kult-Glitches wie das Missingno und Mewtus absolute Demütigung sehen will, sollte einen Blick riskieren.

Ausserdem gibt’s mal wieder neues Material für alle Fans von Mega Man-Runs (auch wenn Mega Man selbst nicht vorkommt), nämlich mit dem ersten Teil der Zero- und dem vierten der X-Reihe. Viel Spass!

Bis zum nächsten Mal!

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s