Die 6 freakigsten Auftritte des Eurovision Song Contest 2011

Alle Jahre wieder kommt man in den Genuss des Eurovision Song Contest, der meistgeliebten und meistgehassten Veranstaltung Europas! Unterstes Niveau in Sachen Musik und Gesang, billigster Allerweltspop, skurrile Freakshows, ultrakurze Röckchen und nachbarschaftliche Punkteschieberei! So weit die Klischees, tatsächlich aber lebt der Contest letztlich vom ganzen Kult, der darum aufgebaut wird. Daher habe ich noch keine Ausgabe verpasst, das ist Unterhaltung auf allen Ebenen.

Besonders gefallen mir dabei die ganz schrillen Auftritte, von denen es jedes Jahr ein paar gibt. Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, daher viel Spass mit den freakigsten Auftritten 2011!

Platz 6: Türkei

Vom Song her nicht sooo abgefahren, aber die Outfits! Grelle schwarz-grün-Kombinationen mit viel Glitzer, dazu Nebelschwaden am Boden und eine sich verrenkende Dame im Käfig. Ein perfekter Anfang für diese Liste!

Platz 5: Portugal

Klassenkampf macht Spass! Nach diesem Motto läuft die in der Landessprache gesungene portugiesische Farbenschlacht, zu der passend Plakate in allen möglichen Sprachen herumgeschwenkt werden. Das ist ESC!

Platz 4: Norwegen

Haba Haba heisst das Lied, mit Musik, Outfits und Künstlern, die sofort an Karibik und Inselparadiese denken lassen. Aber weit gefehlt, hierbei handelt es sich um den norwegischen Beitrag! Es lebe die Einwanderung!

Platz 3: Weissrussland

Titel: I love Belarus. Direkter kann man es eigentlich kaum noch sagen. Serviert wird einem das Ganze in simpelstem und supereingängigem Pop. Wenn man so darüber nachdenkt, ist das eigentlich alles andere als witzig, gilt Weissrussland doch gemeinhin als „die letzte Diktatur Europas“. Andererseits ist der Beitrag so absurd, dass es trotzdem wieder lustig ist. Und nebenbei, wenn der idiotische Text nicht wäre, fände ich diesen ultratiefen Frauengesang ziemlich sexy …

Platz 2: Irland

Irland, Rekordsieger des ESC, scheint seine Auswahlpolitik grundlegend geändert zu haben. Statt Musiker zu schicken, welche die „alten Werte“ des Contests vertreten, versuchte man es diesmal mit etwas Grenzdebilem: Zwei durchgeknallte, hyperaktive Zwillinge hopsen in knalligen roten Glitzeroutfits und einer Tonne Hairspray über die Bühne, während sie zu elektronischen Klängen singen, die einer Lady Gaga in nichts nachstehen. Das ist so verrückt, dass es genial ist!

Platz 1: Moldawien

Wir erinnern uns: Vor ein paar Jahren trat einmal eine verrückte Folklore-Truppe aus diesem Land beim ESC auf, begleitet von einer Pauken schlagenden Oma (darum ging es im Song auch). Nun sind sie zurückgekehrt, zwar ohne grossmütterliche Begleitung, aber nicht weniger auffällig. Hüte so gross wie sie selber? Check. Extrem eingängiger Pop/Punk an der Grenze zum Wahnsinn? Check. Eine Einradfahrerin im Feenkostüm? Check. Eine kranke Mischung, die aber auf irgendeine Weise perfekt harmoniert. Wenn man den Taktwechsel zur Einrad-Einlage hört, merkt man, dass da etwas richtig gemacht wurde. Diese Zirkusnummer – am Ende auf Platz 12 gelandet – bekommt von mir zurecht den Titel „Beste ESC-Frakshow 2011“.

Das war’s von diesem Contest, also bis zum nächsten Jahr in Baku!

by Andypanther

Eine Antwort zu “Die 6 freakigsten Auftritte des Eurovision Song Contest 2011

  1. Hab’s mir auch angeschaut. Die Show ist jedes Jahr wieder zum Totlachen!
    Aber im Ernst: Der Oskar war jetzt nicht soo schlecht?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s