Speedrun News: Lightguns und Speedrunner-Pärchen

Seid gegrüsst, Speedrun-Nerds! Es ist wieder Zeit für Speedrun News, mit einem grossen SDA-Update und Infos zu zwei noch unfertigen Segmented-Runs.

Fangen wir doch gleich mit etwas kultigem an: Wer kennt das Super-Scope für das SNES, dieses notorisch batteriefressende, ungenaue Monster von einer Lightgun, die heute aber sehr beliebt unter Sammlern ist?
Damals erschien eine Reihe von Titeln für diese Peripherie, einer davon ist Metal Combat: Falcon’s Revenge. Zakkie ‚ZakkyDraggy‘ Starres hat damit gleich zwei Speedruns produziert, einmal als Falcon in 0:03:21:44 und einmal als Tornado in 0:02:22:53. Wie viele Batterien das wohl gekostet hat?

Bleiben wir beim Super NES und schauen uns Megaman X2 an. Die Megamen-Serie ist sehr beliebt unter Speedrunnern. Ein wahrer Spezialist dafür ist Sattik ‚Tiki‘ Ghosh, der auch in diesem Teil seinen Namen verewigt. 0:35:31 beträgt die Zeit, erhältlich auch mit Audiokommentaren.

Wenn wir eine Generation zurück gehen, landen wir bei Super C für das NES. Die Contra-Spiele waren schon immer für ihren mörderischen Schwierigkeitsgrad berüchtigt, aber da so etwas einen wahren Pro ja bekanntlich nicht schreckt, hat David Heidman Jr. das Spiel low% in 0:14:40 durchgespielt.

Ihr mögt schwierige NES-Games? Wie wärs mit dem Genremix Solomons Key? Die PAL-Version davon bekam von Dag ‚ktwo‘ Cato zwei Runs spendiert: 0:15:52 mit „normalem“ Durchspielen und 0:35:07 für das „Beste Ende“.

Kommen wir zu einem etwas exotischeren Titel des NES, Trojan. Dieses Sidescroll-Beat ‚em Up kommt ursprünglich aus den Spielhallen und ist tatsächlich einer der ersten Capcom-Prügler! Wer mehr wissen will, schaut sich am besten Marko ‚Master-88‘ Vanhanens Run in 0:07:15 an.

Das NES bleibt im Rampenlicht, diesmal mit dem Zelda-artigen Action-Adventure Startropics. Ein Runner, der sich ‚Darkwing Duck‘ nennt, hat dieses nun in 1:07:23 durchgespielt. Dieser Run ist eine Pflichtübung für alle Fans der klassischen Zeldas!

Zeit Nintendo untreu zu werden und zu Segas Mega Drive zu wechseln. Dort erwartet uns das klassische ToeJam & Earl. Wenn ihr sehen wollt, wie Adrian ‚InsipidMuckyWater‘ Feiertag diesen schrägen Titel in 0:20:51 abschliesst, dann stattet SDA einen Besuch ab.

Die nächsten Sega-Runs dürften genau das richtige für alle Fans von geschlechtlicher Gleichberichtigung und schnellen Igeln sein. Die Rede ist von Sonic 3 & Knuckles, für das Mike ‚mike89‘ McKenzie nicht nur einen Knuckles-Run in 0:32:12 parat hat, sondern auch einen Co-Op Run mit seiner Freundin Emma ‚Flying Fox‘ Leatt. Dank dem Speedrunner-Pärchen durchkreuzen Sonic und Tails Dr. Robotniks Pläne in nur 0:37:04

Abseits der neuen SDA-Runs möchte ich euch jetzt noch einige interessante Videos vorstellen, auf die ich kürzlich gestossen bin. Zuerst wären da mal die tollen WIPs (Work In Progress) die Raiker Z von seinem Paper Mario 100% Run postet. Ich habe bisher nur einzelne Videos gesehen, da ich mir die Spannung bis zum fertigen Run aufrechterhalten will. Daher möchte ich an dieser Stelle nicht ein einzelnes Video zeigen, sondern euch selbst die Wahl überlassen in der Playlist. Nur so viel: Die ersten paar Segmente sind in diesem Spiel zwar grundsätzlich nicht extrem interessant, die späteren dafür umso mehr. Diesem Run geht eine monatelange Routenplanung voraus. Das Endprodukt wird spektakulär – keine Frage!

Ein zweiter Run in der Mache ist der neue Zelda: Wind Waker any% von KlydeStorm. Ich hatte schon lange vor darüber zu sprechen, jedoch entwickelt sich der Run leider nur langsam. Solange aber die Qualität stimmt, ist das in Ordnung. Wind Waker ist für Speedruns alles andere als leicht. Lange hatte es den Ruf „unrunbar“ zu sein, angesichts des Mangels an wirklich grossen Sequence-Breaks und Glitches. Wirklich? Dieses Spiel bietet viele coole Tricks und sogar einen wirklich grossen Glitch mit unendlich viel Potential: Zombie Hovering! Klingt schräg, aber seht selbst. Link kann mit 0 Herzen schweben.

Es ist eine Frage von exaktem Timing, genau im richtigen Frame eine Sprungattacke zu starten und somit diesen Hovering-Effekt zu erhalten. Natürlich ist diese Technik mit Problemen verbunden. So ist das benötigte Button-Mashing massiv und oft nur durch TAS zu bewältigen. Hinzu kommt, dass man am Ende des Tricks irgendwie wieder zu einem Herz kommen muss, damit das Spiel weitergehen kann. Eine permanente Möglichkeit ist die GBA-Verbindung mit dem Tingle-Tuner, die jedoch einen zweiten Spieler erfordert und in einem TAS nicht möglich ist. Ansonsten bleibt nur die Variante, in der Luft einen Gegner zu töten oder eine Vase zu zerschlagen, um an ein Herz zu gelangen.

Andere Glitches benötigen ein bestimmtes magisches Wasser, welches nach einer bestimmten Zeit wieder zu normalem wird. In diesem kurzen Zeitfenster sind die Tricks möglich. Nur: 20 Minuten warten bis das Wasser normal wird? Denkbar ungünstig für einen Speedrun…

Wie KlydeStorm letztlich durch das Spiel kommen will, habe ich gar nicht erst zu viel nachgeforscht. Ich lasse mich auch hier lieber überraschen. Dies ist Segment Nummer 5. Man beachte die präzisen Sprungattacken!

Bleiben wir bei Zelda, denn da gibts noch einen ganz besonderen Leckerbissen: Majoras Mask unter 1:50:00! Runner ING-X hat auf dem langsameren, stärker lagenden N64 1:49:33 geschafft, gegenüber Jianos 1:53 auf VC. Besonders geholfen haben dabei zwei Cutscene-Skips, die Frame-perfektes Drücken von Start verlangen, sowie der sehr schnelle Bossschlüssel-Skip im Zora-Tempel. Normalerweise verwenden die meisten dafür eine Technik namens Pause-Buffering, bei der ausgenutzt wird, dass das Spiel zwischen den Pausen trotzdem für einen winzigen Augenblick weiterläuft. So sind zwar Frame-perfekte Tricks möglich, allerdings kostet das ständige Wechseln ins Startmenü Zeit. Geniesst dieses Meisterstück mit Kommentaren von ING-X, Elminster, petrie911, darkeye, und Kaztalek selbst:

Zum Schluss noch ein beeindruckender Rekord in Star Wars Episode I: Racer, der nicht von Mikeyburger3 ist! 40.097 für drei Runden in der beliebten Strecke Mon Gazza Speedway, aufgestellt von davidstubbs08. Ich warte auf deine Antwort, Mike!


Bis zum nächsten Mal!

by Andypanther

Eine Antwort zu “Speedrun News: Lightguns und Speedrunner-Pärchen

  1. Pingback: Speedrun News: Erster Sequence-Break in Banjo-Kazooie! | Nerdy By Nerds

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s