Speedrun News: TAS-Speedruns auf Konsole!

Ich weiss, das ist jetzt schon seit über einem Monat bekannt, aber besser wir berichten spät als nie. Was jahrelang nur Theorie war, wurde Anfang Februar Realität: Ein auf dem NES absolvierter Tool Assisted Speedrun. Ein Meilenstein in der Geschichte der Szene, der positives und negatives Potential hat, aber dazu später.
Zuerst noch einmal für alle, die es nicht wissen: Was ist ein TAS? Cheaten? Auf keinen Fall! Ein TAS wird Frame-per-Frame und mit Savestates auf einem Emulator produziert, eine sehr aufwendige und komplexe Angelegenheit. Die daraus entstehende Datei, ein „Movie File“, enthält am Ende also alle Informationen, welche für den Speedrun benötigt werden: Wann welche Taste betätigt wird, um wie viel Grad der Joystick bewegt werden muss, usw … Das funktioniert in der Virtualisierung, Emulator starten und „Play back Movie“ anwählen. Doch wie sieht’s auf Konsole aus? Dort gibt es ja nur den Controller für die Inputs. Man muss der Konsole irgendwie die Daten eines solchen Files als Controllerbefehle verkaufen, das ergibt Sinn. Trotzdem hat es eine Weile gedauert, bis es möglich wurde.

Vollkommen verstehe ich die Konstruktion nicht, daher verweise ich hierzu auf diese Seite.

So viel ich verstanden habe, unterliegt diese Methode gewissen Grenzen, etwa bei Sachen wie „Luck Manipulation“ oder Lags. Sogenannte „Desynchs“, also nicht mehr zeitlich übereinstimmende Inputs, sind häufig. Trotzdem ist es sehr beeindruckend und wird bei einigen Runs endgültig klären können, ob gewisse Glitches tatsächlich nur auf dem Emulator funktionieren. Natürlich bietet diese Technik auch Raum für gefakte Non-TAS-Runs und es ist nicht auszuschliessen, dass früher oder später irgendein „besonders schlauer Typ“ einen unoptimierten TAS an SDA senden wird. Das will ich nicht hoffen, denn für jeden Run noch mehr Beweise seiner Gültigkeit verlangen zu müssen, täte der Sache nicht gut … Spannend wird hingegen die Frage, ob sich dieses Prinzip möglicherweise auch auf andere Konsolen, wie beispielsweise das SNES, übertragen lässt.

Wer öfters auf TASVideos unterwegs ist, wird vielleicht festgestellt haben, dass neu bei jedem NES-Run, der bereits erfolgreich auf Konsole wiedergegeben wurde, ein entsprechender Hinweis zu finden ist. Nachschauen lohnt sich also.

Was haltet ihr von der Sache? Eure Meinung interessiert uns! Neuerdings dient uns ja auch ein Forum als Diskussionsplattform.😉

by Andypanther

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s