#001: Skyrim

Aller Anfang ist schwer. Dies ist der erste, offizielle Podcast der Nerdy By Nerds Crew – auf Schweizerdeutsch!
Natürlich beginnen wir mit einer obligatorischen Vorstellungsrunde. Weiter stellen wir euch unser neues NBN Hauptquartier vor. Im Hauptteil wird’s nerdy: Alles dreht sich um Bethesda’s zukünftigen RPG-Giganten: The Elder Scrolls V: Skyrim. Was soll aus dem Vorgänger, The Elder Scrolls IV: Oblivion, übernommen werden? Was muss ändern? Was wünscht sich die NBN Crew speziell für den neuen Titel?

Gerade in der Anfangsphase freuen wir uns natürlich speziell über jegliche Form von Feedback!

5 Antworten zu “#001: Skyrim

  1. Ihr zockt Retro also auch auf HD-TVs? Alle sagen, es sei tausend mal besser auf einem Röhren-TV, aber ich komm mit meinem SNES, N64, und NES problemlos auf dem HD ready klar. Oder was meint ihr, wäre Retro auf Röhren-TV wirklich so viel besser und ihr schleisst es einfach aus Platzgründen an einen HDTV an?

    Ihr habt euch also extra für euer Projekt einen Raum eingerichtet? Ist ja echt cool. Woher nehmt ihr die Kohle dafür? O.o Und wo befindet sich der Raum, bei jemandem von euch zuhause?

    Hab erst 6 Minuten vom Podcast gehört. Elder Scrolls interessiert mich leider nicht so, bin eher der JRPG-Fan. Werd ihn aber auf jeden Fall noch zu Ende hören.

    • Danke für’s Feedback! Gerade bezüglich dem Podcast würde uns Deine Meinung interessieren.
      Wie Andypanther schon erwähnt hat, sollte bei neuen Geräten das Bildformat umgestellt werden. Stellt man LCD/Plasma auf 4:3 und vergleicht das Bild mit einem Röhrenfernseher, so kann ich mit beiden Ergebnissen gut leben. Beim Plasma ist jedoch Vorsicht geboten. Die Balken an den Seiten brennen sich gerne ins Bild. Von FullHD bzw. HD ready profitiert das Bild nicht wirklich. Könntest Du damit leben, ein Spiel im Emulator auf dem PC zu spielen, so könnte Dir die Qualität am PC Bildschirm ev. besser gefallen. Das Retro-Feeling geht natürlich flöten.
      Bezüglich JRPGs: Wir haben (vor allem früher) die FF-Teile gespielt. Mein aktuellstes JRPG, welches ich abgeschlossen habe, ist Tales of Vesperia. Eine klare Empfehlung, wenn du 50+ Stunden Zeit investieren möchtest/kannst.
      Wie beziehst du den Podcast? Neuerdings ist er auch über iTunes zu haben. 😉

  2. Das Problem ist halt das Format. Breitbild sieht bei Retrogames einfach schrecklich verzogen aus, deshalb sollte man das Bild auf 4:3 verkleinern. Andererseits würde ein Röhrenfernseher viel Platz wegnehmen…

    Ich versuche die anderen Nerds zu überreden, einen Podcast über das neue Zelda zu machen. Würde dich das interessieren? JRPGs haben wir leider eher wenige, was uns natürlich nicht daran hindert, einige Perlen (etwa für SNES) zu importieren und per Adapter zu zocken.

    Danke für das Feedback übrigens!

  3. Dass eine Retro Konsole von HD ready oder Full HD nicht profitiert, ist mir klar. Die Frage ist eher, ob eine Retro-Konsole von einem Röhren-TV profitiert. Viele Sagen, die Farben seien viel klarer und Retro-Konsolen sollte man nur auf Röhren-TVs, ja nicht auf HDTVs zocken. Ich für meinen Teil habe aber alle Konsolen (NES, SNES, N64, PS3, Xbox 360) an demselben TV angeschlossen und das ist ein HD ready – und damit komme ich ganz gut klar. Find das Bild von NES, SNES und N64 wirklich gut.

    @Andypanther: Ich hoffe schwer, du hast Zelda nicht mit einem JRPG in Verbindung gebracht? Mal abgesehen davon liebe ich Zelda. Habe, ohne prahlen zu wollen, wohl eine der eindrücklichsten Zelda-Sammlungen der Schweiz. Ich liebe das Franchise einfach und versuche stets, an seltene Special Editions zu kommen. Skyward Swords wird denn auch den historischen Moment verzeichnen, an dem ich der Wii erlaube, sich zu meiner ansonsten vernünftigen Konsolensammlung zu gesellen…

    Ein Podcast darüber würde mich aber ehrlich gesagt nicht interessieren. Find es relativ heikel, einen ganzen Podcast über ein Spiel zu führen, das noch nicht einmal erschienen ist. Das ist auch der Grund, warum ich diesen Podcast hier nicht so dolle fand. Ihr nennt den Podcast Skyrim, quatscht dann aber 20 Minuten über Oblivion.

    Weiter fand ich, dass vier Personen in einem Podcast etwas viel sind. Maximal sollten drei podcasten, optimal sind imo zwei. Ich fand auch, dass nicht alle von euch gleich gut geredet haben. Bei zweien war das Sprechen manchmal ein Chnorz, während die anderen beiden flüssiger und natürlicher sprachen. Das ist sicherlich durch Erfahrung zu verbessern.

    Was mich ebenfalls gestört hat, war, dass ihr den Fluss des Gespräches oft mit „aso chömermer no zu däm und däm“ unterbrochen habt. Wenn schon sollte EIN Host das Gespräch leiten und wirklich nur führende Massnahmen ergreifen, wenn es ausartet oder stagniert. Ich hatte das Gefühl, dass ihr euch dadurch, dass ihr euch nicht einig wart, wann was folgen soll und wer den Ton angibt, oft mitten im Gespräch unterbrochen habt.

    So, ich gehe sicherlich hart genug mit euch ins Gericht. Ich hoffe, das entmutigt nicht allzu sehr. Aber wie mein Partner von FOS schon angetönt habt, müsst ihr wirklich einiges bieten können, wenn ihr in der Welt der Gaming-Podcasts überstehen wollt. Davon seid ihr im Moment noch weit entfernt, besonders wenn ihr mit Skyrim ein Allerweltsthema wählt. Ich freue mich trotzdem auf den nächsten Podcast und werde ihn auf jeden Fall wieder anhören.

  4. Pingback: 2 Jahre Nerdy By Nerds! | Nerdy By Nerds

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s